Rente: Im neuen Rentenbescheid fehlt der Rentenzuschlag?

Lesedauer 2 Minuten

Warum steht im Rentenanpassungsbescheid nichts über meinen Extra-Rentenzuschlag?

Viele Rentner fragen sich, warum der im Rentenanpassungsbescheid nichts über den angekündigten Extra-Rentenzuschlag bis zu 7,5% steht. Diese Frage ist besonders aktuell, da ab Juli 2024 diese Zuschläge für bestimmte Rentnergruppen eingeführt werden sollen.

Um Licht ins Dunkel zu bringen, erklärt Rechtsanwalt und Rentenberater Peter Knöppel die Hintergründe und Unterschiede zwischen Rentenanpassung und Rentenzuschlag.

Was ist der Unterschied zwischen Rentenanpassung und Extra-Rentenzuschlag?

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass Rentenanpassung und Extra-Rentenzuschlag zwei völlig unterschiedliche Anpassungen sind. Die Rentenanpassung betrifft eine Erhöhung der Renten für alle Rentner, die in Deutschland leben, und wird jährlich durchgeführt. In diesem Jahr beträgt die Anpassung 4,57%. Diese Erhöhung wird im Rentenanpassungsbescheid ausgewiesen, den rund 21 Millionen Rentner erhalten.

Der Extra-Rentenzuschlag hingegen betrifft nur einen begrenzten Personenkreis von etwa 3 Millionen Rentnern. Dieser Zuschlag bis zu 7,5% wird unter bestimmten Voraussetzungen gewährt und ist separat vom Rentenanpassungsbescheid zu betrachten, so der Rentenberater.

Wer hat Anspruch auf den Extra-Rentenzuschlag?

Anspruch auf den Extra-Rentenzuschlag haben Rentner, die bestimmte Kriterien erfüllen. Diese Kriterien sind noch nicht abschließend veröffentlicht, aber es ist bekannt, dass nur etwa 3 Millionen der insgesamt 21 Millionen Rentner diesen Zuschlag erhalten werden.

Anspruchsberechtigte Rentner erhalten einen speziellen Bescheid von der Deutschen Rentenversicherung, in dem der Zuschlag und dessen Höhe detailliert ausgewiesen sind, bestätigt Knöppel.

Lesen Sie auch:
Meine Rente beginnt im Herbst – Bekommt man trotzdem die Rentenerhöhung?

Warum steht der Extra-Rentenzuschlag nicht im Rentenanpassungsbescheid?

Der Rentenanpassungsbescheid enthält lediglich Informationen über die jährliche Rentenanpassung. Der Extra-Rentenzuschlag wird in einem separaten Bescheid ausgewiesen, da es sich um eine zusätzliche Leistung handelt, die nur für einen begrenzten Personenkreis gilt.

Dieser Bescheid informiert die Berechtigten über die Höhe des Zuschlags und enthält eine Rechtsmittelbelehrung, falls Rentner Widerspruch gegen den Bescheid einlegen möchte.

Wie wird der Extra-Rentenzuschlag berechnet und ausgezahlt?

Der Extra-Rentenzuschlag wird netto ausgezahlt und basiert auf der Höhe der bereits gewährten Rente. Die Berechnung erfolgt anhand des Auszahlbetrags der regulären Rente, und der Zuschlag wird als zusätzliche Rentenzahlung im Zeitraum vom 10. Juli bis 20. Juli 2024 ausgezahlt.

Diese zusätzliche Zahlung erfolgt unabhängig davon, ob der Rentner seine reguläre Rente vorschüssig (am Monatsanfang) oder nachschüssig (am Monatsende) erhält.

Was ist zu tun, wenn der Extra-Rentenzuschlag nicht bewilligt wird?

Falls ein Betroffene der Meinung ist, dass er unberechtigt keinen Extra-Rentenzuschlag erhalten hat, kann er gegen den Bescheid Einspruch einlegen.

Der spezielle Bescheid über den Extra-Rentenzuschlag enthält eine Rechtsmittelbelehrung, die genau beschreibt, wie und innerhalb welcher Frist der Widerspruch eingelegt werden kann.

Für einen Widerspruch sollten Betroffene die Beratung eines Sozialvereins oder eines Rentenberaters in Anspruch nehmen.