Hartz 4 Ratgeber

Rating: 3.6/5. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...

Wer sich auf andere verlässt, der ist verlassen. Diese Binsenweisheit gilt auch beim Umgang mit dem Jobcenter. Denn viele Behördenmitarbeiter kennen entweder die Gesetze nicht oder wenden sie nicht korrekt an. Damit Sie nicht auf guten Willen der Gegenseite angewiesen sind, erhalten Sie hier alle wichtigen Informationen rund um das Arbeitslosengeld 2. 

Informieren Sie sich rund um Familie, Wohnung und Beruf und den Alltag mit Hartz IV. Wir bieten Ihnen Tipps und Tricks zum Umgang mit dem Jobcenter bei Themen von A wie Aufstocken über L wie Leistungshöhe bis Z wie Zusatzleistungen. Denn leider bekommen Sie oft nur das, was Ihnen gesetzlich zusteht, wenn Sie selbst Bescheid wissen. Machen Sie die Leistungen geltend, die Ihnen zustehen.

Hartz IV im Allgemeinen

Mehrbedarf Hartz IV

Mehrbedarf Hartz IV

Für ALG II-Bezieher (Hartz IV) kann es in bestimmten Fällen einen Anspruch auf zusätzliche Leistungen geben. Dieser Mehrbedarf ist ein jeweils festgelegter Anteil in Prozent vom Hartz IV-Regelsatz. Im Folgenden werden wir einen Überblick geben, in welchen Lebenslagen man einen Anspruch auf einen Mehrbedarf hat. Antrag auf Mehrbedarf stellen Hartz IV Mehrbedarf Schwangere Für Schwangere gibt es einen Mehrbedarf von 17 % der Regelleistung.  Um diesen Mehrbedarf zu bekommen, müssen Sie mindestens in der 13. Schwangerschaftswoche sein. Mit dem Mehrbedarf sollen Sie beispielsweise mehr Lebensmittel, die Sie gegen Ende der Schwangerschaft verbrauchen, bezahlen können. Mehrbedarf Behinderung Menschen mit einer Behinderung, die an einer Maßnahme zur ...
Weiterlesen
Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Hartz IV ist nicht die einzige Sozialleistung, die Menschen ohne existenzsichernde Arbeit bekommen können. Hartz IV bekommen nämlich nur die, die zumindest theoretisch arbeiten könnten. Ist man im Rentenalter oder kann dauerhaft nicht arbeiten, fällt man aus dem Jobcenter-System heraus. Dann greift nicht mehr das SGB II, sondern das SGB XII. Für Leistungsempfänger heißt das, dass sie sich nicht ans Jobcenter, sondern ans Sozialamt wenden müssen. Wer kann Grundsicherung bekommen? Damit Sie Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung gemäß SGB XII beantragen können, müssen Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben und entweder: das 65. (+ X) Lebensjahr vollendet haben, das 18. Lebensjahr vollendet ...
Weiterlesen
Anrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IV

Anrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IV

Gemäß § 51 Strafvollzugsgesetz und einer Entscheidung des Landessozialgericht NRW vom 20.04.2010 ( L 7 AS 107 / 08 ) ist Überbrückungsgeld generell für die ersten 4 Wochen nach der Entlassung als Einkommen zu berücksichtigen, egal wann es ausgezahlt worden ist. Urteil zu Revision vorgelegt Das widerspricht aber dem Prinzip der Grundsicherung (SGB II und SGB XII), dass ein Geldzufluss vor Antragstellung als Vermögen und nicht als Einkommen anzusehen ist und damit möglicherweise freigestellt ist. Darum ist o.g. Entscheidung des LSG NRW dem Bundessozialgericht (BSG) zur Revision vorgelegt worden (B 14 AS 94/10 R). Die Entscheidung wird aber voraussichtlich nicht vor 2012 ...
Weiterlesen
Bedarfsgemeinschaft ALG II

Bedarfsgemeinschaft ALG II

Die Bedarfsgemeinschaft sind alle Personen in einem Haushalt in dem mindestens ein ALG II-Bezieher lebt. Die Bedarfsgemeinschaft dient unter anderem zur Bemessung der Höhe der Hartz IV Leistungen. Hartz IV-Bedarfsgemeinschaft Wer Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II) bezieht, bildet automatisch eine Bedarfsgemeinschaft. Trotz des darin enthaltenen Wortes „-gemeinschaft“ ist auch ein einzelner erwerbsfähiger Leistungsbezieher mit einem Single-Haushalt als Bedarfsgemeinschaft anzusehen. Einzelpersonen erhalten deshalb beim Jobcenter ebenfalls eine sogenannte BG-Nummer (Bedarfsgemeinschaftsnummer). Innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft werden alle Einkommen und Vermögen der Mitglieder auf den Hartz IV-Anspruch angerechnet. Dabei basiert die Hartz IV-Bedarfsgemeinschaft auf der Annahme, dass Personen, die besondere persönliche oder verwandtschaftliche Beziehungen zueinander ...
Weiterlesen
Hartz IV-Sätze 2019 - Regelbedarf, Mehrbedarfe und KDU

Hartz IV-Sätze 2019 – Regelbedarf, Mehrbedarfe und KDU

Dass der Hartz IV-Regelsatz 2019 auf 424 EUR monatlich angehoben wurde, haben Sie vermutlich schon gehört. 424 EUR bekommen aber nur Alleinstehende. Die Sätze für alle anderen orientieren sich am Regelsatz für Alleinstehende, deswegen bekommen auch alle anderen Hartz IV-Betroffenen jetzt mehr Geld. Hartz 4-Höhe 2019 – Das sind die Regelbedarfe (§ 20 SGB II) Wir haben unsere Taschenrechner gezückt und einmal nachgerechnet, wer denn jetzt wie viel Geld zusätzlich auf seinem Konto erwarten kann. Hier lesen Sie alles über die neuen Regelbedarfe 2019, die Auswirkungen auf die Mehrbedarfe und alles Neue rund um die Kosten der Unterkunft. Die Höhe von Arbeitslosengeld 2 ...
Weiterlesen

 Hartz IV Familie

Kinderzuschlag oder Hartz IV?

Kinderzuschlag oder Hartz IV?

Kinder sind teuer. Sie brauchen Essen, Kleidung, Spielzeug, Schulsachen und wollen Freizeitaktivitäten nachgehen. Gerade Menschen mit einem geringen Monatseinkommen stellt dies vor finanzielle Probleme. Um zu verhindern, dass Familien mit einem niedrigen Einkommen aufgrund von Kindern direkt in den Hartz IV-Bezug rutschen, gibt es den Kinderzuschlag. Anspruch auf Kinderzuschlag Den Kinderzuschlag gibt es als Ergänzung zum Kindergeld. Einen Anspruch auf Kinderzuschlag nach dem § 6a BKGG haben Sie, wenn Sie als Elternteil oder Alleinerziehender zwar Ihren Bedarf decken können, jedoch nicht den Bedarf Ihres Kindes. Seit dem 01.06.2019 liegt der Kinderzuschlag bei höchstens 185,00 € (§ 20 Absatz 2 BKGG). Sie haben ...
Weiterlesen
Elterngeld und Hartz IV

Elterngeld und Hartz IV

Seit dem 1. Januar 2007 bekommen frisch gebackene Eltern Elterngeld. Aber auch heute haben viele junge Eltern offene Fragen zum Elterngeld und zur Elternzeit. Wer bekommt Elterngeld? Wie lange bekommt man Elterngeld? Bekommt man Elterngeld automatisch? Antworten auf diese und andere Fragen finden Sie im nachfolgenden Artikel. Warum zahlt der Staat Elterngeld? Das Ziel ist es, Familien zu stärken und zu ermöglichen, dass sich ein Elternteil ohne existenzielle Geldsorgen intensiv um das Baby kümmern kann. Wer also nach der Geburt des Babys in seinem Job pausiert, dem zahlt der Staat in der Regel 67 % des durchschnittlichen Netto-Erwerbseinkommens als Elterngeld. Wer hat Anspruch ...
Weiterlesen
Schwangerschaft bei Hartz IV

Schwangerschaft bei Hartz IV

Eine Schwangerschaft stellt viele Menschen vor finanzielle Probleme. Für Hartz IV-Leistungsberechtigte kommt es daher zu vielen Fragen. Wie soll ich mein Kind mit den geringen Zahlungen vom Jobcenter ernähren? Habe ich vielleicht einen Anspruch auf eine größere Wohnung, denn mein Kind benötigt ja auch ein eigenes Kinderzimmer? Gibt es eventuell auch Mehrbedarfe für Schwangere?  Hartz IV während der Schwangerschaft Auch während der Schwangerschaft haben Sie einen Anspruch auf Hartz IV. Sie müssen das Jobcenter jedoch über Ihre Schwangerschaft informieren. Sollte Ihre Schwangerschaft allerdings unproblematisch und ohne Risiken verlaufen, bleiben Sie weiterhin in der Jobvermittlung des Jobcenters. Das bedeutet für Sie, dass Ihnen ...
Weiterlesen

Hartz IV Wohnung

Warmwasser- und Energiekosten

Warmwasser- und Energiekosten

Heizung zahlt das Jobcenter, Strom aber nicht. Es sei denn, mit dem Strom wird nachweislich Wasser erwärmt. Da steigen Sie nicht durch? Damit sind Sie nicht alleine. Wir haben die wichtigsten Regeln zu Warmwasser und Energiekosten zusammengestellt, damit Sie den Berechnungswust in Ihrem Bescheid besser nachvollziehen können und bei Ihrer nächsten Nebenkostenabrechnung wissen, was zu tun ist. Warmwasser- und sonstige Energiekosten bei Hartz IV Ihre Jobcenter-Leistungen sind in zwei große Posten aufgeteilt: Ihre Regelleistung und Ihre Unterkunftskosten. Je nachdem, wofür die Energiekosten anfallen, zahlt sie das Jobcenter entweder zusätzlich zu Ihrer Regelleistung, oder Sie müssen die Kosten von Ihrer Regelleistung selbst begleichen.  Die ...
Weiterlesen
Miete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz IV

Miete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz IV

Vom Jobcenter bekommen Sie nicht nur Geld zum Leben, sondern das Jobcenter zahlt auch die Kosten der Unterkunft von Hartz IV-Beziehern. Die Wohnkosten und die Größe der Wohnung müssen aber der Zusammenstellung der Bedarfsgemeinschaft angemessen sein. Was sind Unterkunftskosten und welche Höhe ist angemessen? Nach § 22 SGB II muss das Jobcenter für Hartz IV-Empfänger den monatlichen Regelsatz plus die Wohnkosten bezahlen. Dazu gehören die Kosten der Miete inklusive der Nebenkosten und Heizkosten. Die Kosten für Warmwasser werden grundsätzlich bezahlt, Strom müssen Sie aber von ihrer Regelleistung zusätzlich bezahlen. Geld für Ihre Stromrechnung bekommen Sie also nicht im Rahmen der Kosten für ...
Weiterlesen
Umzug bei Hartz IV / ALG II

Umzug bei Hartz IV / ALG II

Wer als Empfänger von Arbeitslosengeld II umziehen muss, oder möchte, ist in der Regel auf die Hilfe des Jobcenters angewiesen. Hier wird leicht verständlich erklärt, was zu beachten und wie vorzugehen ist. Umzug auf Veranlassung des Jobcenters zur Senkung der Unterkunftskosten Liegt diese Aufforderung vor, so muss das Jobcenter die Kosten für die Wohnraumbeschaffung übernehmen. Was genau bedeutet das? Zeitungen, gekauft wegen der Immobilieninserate, müssen bezahlt werden. Selbst eingestellte Inserate zur Wohnungssuche müssen bezahlt werden. Ist für die Beschaffung einer Wohnung ein Makler nötig, weil der Wohnungsmarkt angespannt ist, so ist auch dieser bei Erfolg zu bezahlen. Der Umzug ist zu bezahlen. Hier arbeiten ...
Weiterlesen

Hartz IV Beruf

Ausbildung und Hartz IV

Ausbildung und Hartz IV

Auszubildende sind nach dem Sozialgesetzbuch II (Hartz IV) von ALG II-Leistungen ausgeschlossen, wenn sie dem Grunde nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) oder der Bundesausbildungsbeihilfe (BAB) förderungsfähig sind. Dieser Fall tritt eigentlich immer ein, wenn man ein Studium aufnimmt oder eine Ausbildung macht. Antrag auswählen Vorraussetzungen und Anspruch Die Faustregel ist: Wer eine Ausbildung macht, bekommt kein Geld vom Jobcenter. Doch auch hier gilt: Keine Regel ohne Ausnahmen. Denn Auszubildende, die bei ihren Eltern wohnen, die Ausbildungsstätte in angemessener Zeit erreichen können (Hin- und Rückfahrt bis zwei Stunden) und deren Eltern Hartz IV beziehen, haben einen Anspruch auf ALG II (§ 7 Abs. 6 Nr. ...
Weiterlesen
Auch Berufstätige können Hartz IV beantragen!

Auch Berufstätige können Hartz IV beantragen!

Für einen Anspruch auf Hartz IV-Leistungen müssen Sie nicht zwingend arbeitslos sein. Auch Berufstätige können ihr Einkommen mit Hartz IV-Leistungen aufstocken. Voraussetzung hierfür ist, dass die Höhe Ihres Einkommens nicht ausreicht, um Ihren und den Lebensunterhalt Ihrer Familie sicherzustellen. Wer hat Anspruch auf aufstockendes Hartz IV Wenn Sie über eigenes Einkommen verfügen,  können Sie einen Antrag auf aufstockende Hartz IV-Leistungen stellen. Folgende Einnahmen gelten z.B. als Einkommen: Arbeitslosengeld Einkommen aus nichtselbstständiger Tätigkeit Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit Unterhaltszahlungen Elterngeld Für den Anspruch auf aufstockende Hartz IV-Leistungen ist es jedoch wichtig, dass Sie mit dem vorhandenen Einkommen Ihren Bedarf nicht decken können. Beispiel: Sie leben alleine in einer Wohnung, die Miete ...
Weiterlesen
Der Ein-Euro-Job

Der Ein-Euro-Job

Bei einem Ein-Euro-Job handelt es sich um eine Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung. Durch diese Maßnahme sollen Bezieher von Hartz IV-Leistungen wieder in den Arbeitsmarkt eingegliedert werden. Bei den zugeteilten Arbeitsgelegenheiten handelt es sich immer um Tätigkeiten, die dem öffentlichen Interesse dienen.  Was ist ein Ein-Euro-Job? Ein-Euro-Job ist eine irreführende Bezeichnung. Es handelt es sich bei diesen “Ein-Euro-Jobs” um Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (AGH-MAE). Mit Arbeitsgelegenheiten sind Maßnahmen gemeint, die Langzeitarbeitslose die Eingliederung in den Arbeitsmarkt ermöglichen sollen.  Ein-Euro-Jobs ersetzen weder die Hartz IV-Leistungen noch beträgt der gezahlte Stundenlohn einen Euro. Sie als Hartz IV-Bezieher erhalten vielmehr eine Mehraufwandsentschädigung zusätzlich zu den Hartz IV-Leistungen.  Die Voraussetzungen für ...
Weiterlesen
Mehrbedarf für nicht erwerbsfähige Behinderte

Mehrbedarf für nicht erwerbsfähige Behinderte

Wenn Sie eine Behinderung haben und aufgrund dieser nicht mindestens drei Stunden pro Tag arbeiten können, gelten Sie als erwerbsunfähig. Haben Sie zudem einen Behindertenausweis mit dem Merkzeichen “G” steht Ihnen ein Mehrbedarf in Höhe von 17 Prozent des Regelsatzes nach dem SGB XII zu. Wenn Sie Sozialgeld beziehen und innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft leben, haben Sie ebenfalls einen Anspruch auf Mehrbedarf. Anspruch auf Mehrbedarf nach dem SGB XII Sind Sie  voll erwerbsgemindert und erhalten eine Erwerbsminderungsrente, richtet sich der Anspruch auf Mehrbedarf aufgrund einer Behinderung nach § 30 Absatz 1 SGB XII. Voraussetzungen für den Mehrbedarf in Höhe von 17 Prozent sind: Sie ...
Weiterlesen
Wie bewerbe ich mich?

Wie bewerbe ich mich?

Sich auf seine Wunschstelle zu bewerben ist häufig leichter gesagt als getan. Wenn Sie sich bereits länger im Hartz IV-Bezug finden haben Sie zudem eine Lücke im Lebenslauf. Dies kann im Vergleich zu anderen Bewerbern manchmal negativ auffallen. Wie Sie trotzdem eine Bewerbung schreiben, die aus allen anderen heraussticht, erfahren Sie hier. Die richtige Struktur Die Bestandteile einer Bewerbung sind das Anschreiben, Deckblatt, Lebenslauf und Anlagen (Zeugnisse und Zertifikate). Wenn Sie die Bewerbung schriftlich einreichen, müssen diese Bestandteile in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Wenn der Personaler sich erst durch Zeugnisse und andere Nachweise kämpfen muss, bis er Ihr Anschreiben findet, ...
Weiterlesen
Jobsuche

Jobsuche

Dank des Internets ist die Jobsuche heute so einfach wie nie . Jobbörsen wie Stepstone oder Monster.de sprießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Durch Filter kann der Jobsuchende die Jobs nach Stadt, Branche, Tätigkeit und Berufserfahrung eingrenzen und sich so nur die auf ihn zugeschnittenen Stellenangebote anzeigen lassen. Für 99 Prozent der Unternehmen ist dabei die Online-Bewerbung Standard. Was sie enthalten muss und wie sie strukturiert werden sollte erfahren Sie hier.   Anschreiben Mit dem Anschreiben machen Sie Werbung in eigener Sache und überzeugen die Personaler von Ihren Fähigkeiten und Ihrer Motivation die Sie von anderen Bewerbern abhebt. Nehmen Sie sich also ...
Weiterlesen

Hartz IV Alltag

GEZ Befreiung

GEZ Befreiung

Grundsätzlich muss jeder Haushalt in Deutschland Rundfunkgebühren (GEZ-Gebühren) zahlen. Hartz IV-Bezieher sind von der GEZ-Zahlung jedoch befreit. Der entsprechende Befreiungsantrag ist jedem Hartz IV-Bescheid beigefügt.  Wie hoch ist der Rundfunkbeitrag? Seit dem 01.01.2013 muss jeder Haushalt dieselbe Summe als Rundfunkbeitrag entrichten. Es spielt daher keine Rolle mehr, welche, wieviele und ob überhaupt Geräte im Haushalt vorhanden sind. Der monatliche Beitrag beträgt 17,50 €. Vorteil an dieser Regelung ist, dass nun nur noch ein Haushaltsmitglied bei der GEZ gemeldet sein muss. Wer kann sich befreien lassen?  Der jährliche Beitrag für die GEZ-Gebühren beträgt insgesamt 210 €. Für Personen, die ohnehin über wenig Geld verfügen, ist ...
Weiterlesen
Pfändungssicheres Konto (P-Konto)

Pfändungssicheres Konto (P-Konto)

Sie beziehen Hartz IV-Leistungen und möchten nicht, dass Ihnen aufgrund von eventuellen Schulden sämtliche Leistungen vom Jobcenter weg gepfändet werden? Dann haben Sie die Möglichkeit, ein Pfändungsschutzkonto bei der Bank zu beantragen. Vorteile eines pfändungssicheren Kontos Das Pfändungsschutzkonto  gemäß § 850k ZPO schützt Sie vor ein Pfändung Ihres Kontoguthabens. Der Gläubiger kann zwar Ihr Konto sperren lassen. Sie können allerdings weiterhin über Ihren persönlichen Guthabenfreibetrag verfügen. Seit dem 01.07.2019 liegt dieser Freibetrag bei 1.178,59 €.  Wie können Sie ein Pfändungsschutzkonto beantragen? Ein Pfändungsschutzkonto stellt kein neues Konto dar. Vielmehr können Sie Ihr bereits bestehendes Girokonto in ein Pfändungsschutzkonto bei der Bank umwandeln lassen. Hierdurch ...
Weiterlesen

Hartz IV Leitfaden

Zum Hartz IV-Leitfaden geht’s HIER.