Schon 5 Menschen im Hartz IV Hungerstreik

Konrad Fitz der 51 – Jährige ist Mitglied in der “Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau e.V.” in der Uckermark und wohnhaft in Schwedt /O.

Was geschieht zur Zeit in Deutschland? Jetzt protestieren schon vier Personen bundesweit mit einem Hungerstreik gegen die Verletzung von Grund – und Menschenrechte. Konrad Fitz aus Schwedt (Uckermark), Beate Worms aus Hannover, Bernd Matthes aus Meinersen – Seerhausen und Rüdiger Steinbeck aus Wieda (Landkreis Osterode), kämpfen gemeinsam gegen das verfassungswidrige Gesetz Hartz IV. Martin Pausch der fünfte Hungerstreikende musste aus gesundheitlichen Gründen den Protest abbrechen.

Was geht in diesen Menschen vor, wie verzweifelt muss ein Mensch sein, bevor er sich für diese Protestform entscheidet? Konrad Fitz plante diesen Entschluss ganz bewusst über mehre Tage. Fünf Tage reduzierte er seine Nahrungsaufnahme, sein Körpergewicht entsprach am fünften Tag 60,7 Kilo. Am sechsten Tag, den 5. Februar 2007 war er fest entschlossen mit dem Hungerstreik zu beginnen. Ein Mensch plant fast eine ganze Woche seinen eigenen Hungerstreik, aber die Verzweiflung und die Wut waren so groß, dass er keinen anderen Ausweg mehr wusste. Seit über zwei Jahren lebt er mit dem grausamen Gesetz Hartz IV. Er kann keinen anderen Gedanken mehr fassen, denn sein Konto ist leer und der Regelsatz reicht nicht zum leben. Die totale Überwachung der Hartz – IV – Betroffenen ist eine Schande.

Folgende Behörden und Politiker wurden von dieser Pressemitteilung in Kenntnis gesetzt.
Herrn Bundespräsident Horst Köhler
Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel
Herrn Franz Müntefering
Frau Landrätin Marion Lau
Herrn Landrat Klemens Schmitz

Alle Hungerstreikenden haben eine gemeinsame Kernforderung:

– Sie fordern, dass die Heizkosten von Rüdiger Steinbeck angemessen übernommen werden und sein Haus nicht Zwangseinteignet wird.

– Sie fordern, dass Beate Worms nicht umziehen muss.

– Sie fordern für Konrad Fitz, Beate Worms, Bernd Matthes, Rüdiger Steinbeck und Martin Pausch angemessene Sozialversicherte Arbeitsplätze oder die nötige Grundsicherung ohne ständige Überprüfung. Zusätzlich fordern sie, – Förder – und Weiterbildungs- – Angebote, die frei gewählt werden können.

– Sie fordern, das Wiederherstellen der persönlichen Rechte von Bernd Matthes. Außerdem fordern sie einen Ersatz für den Verdienstausfall der durch die mittlerweile dreijährige politische Arbeit entstanden ist.

– Sie fordern, für Beate Worms eine angemessene medizinische Versorgung.

– Sie fordern, dass ein virtueller runder Tisch eingerichtet wird, der transparent für die Hartz – IV – Krise Lösungen erarbeitet und ihre weiteren Forderungen für alle Hartz – IV – Empfängern zu einer Lösung führt.

Welche Gedanken haben diese Personen und welche Gedanken haben die Menschen die sich schon heute auf einen bundesweiten Hungerstreik ab 2. April 2007 in Berlin vorbereiten. Das sollen sich einmal die Bürger in Deutschland vorstellen, da werden jetzt schon Versammlungen durchgeführt, um einen bundesweiten Hungerstreik vorzubereiten. Die Hungerstreikenden und die “Bürgergemeinschaft gegen Sozialabbau e.V.”, möchten einen gemeinsamen Appell starten. Wir müssen endlich wieder unsere Wut, Empörung und Ärger auf die Straße tragen. Die CDU und die SPD sollen endlich lernen was Angst heißt. Wir leben jeden Tag in Existenzangst. Das bedeutet überleben, von einem Tag zum andern. Eine ganze Bevölkerungsschicht wurde durch Hartz IV in den offenen Strafvollzug gesteckt, denn wir dürfen nicht einmal die Stadt verlassen. Mit den 1,- Euro Jobs wurde der moderne Sklavenmarkt eröffnet, wer sich weigert wird bestraft. Durch Hartz IV wurde ein Gesetzt geschaffen, womit man die Menschen ganz leicht unter Druck setzten kann. Wer sich nicht fügt erhält kein Geld, aber Arbeitslosigkeit ist kein Verbrechen. Aber eines kann uns keiner wegnehmen, unsere Ehre, unseren Zusammenhalt und das Demonstrationsrecht. Widerstand braucht das Land, denn wir lassen uns nicht den Mund verbieten. Für diesen schweren steinigen Weg, brauchen wir die Bevölkerung im ganzen Land. Einzelne Personen können uns nur den Weg zeigen, aber wir alle zusammen könnten zur geballten Kraft werden. Lasst uns alle gemeinsam den Kampf auf der Straße aufnehmen, denn eine Wende braucht das Land.

Die Hungerstreikenden: Konrad Fitz, Beate Worms aus Hannover, Bernd Matthes und Rüdiger Steinbeck

“Bürgergemeinschaft gegen, 05.02.07 Sozialabbau e.V.” Vorsitzende Birgit Kühr .

Lesen Sie dazu:
Hartz IV Hungerstreik schon in der 6. Woche
Hartz IV Hungerstreik Rüdiger S. nicht beendet

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...