Hartz IV: Neues Abgabeformular als Bestätigung

Die Stadt Siegen macht es vor: Ein neues Abgabeformular
Immer wieder kommt es vor, dass Unterlagen und Hartz IV Anträge wegkommen. Daher raten Erwerbslosenberatungsstellen schon seit längerer Zeit, Anträge und Unterlagen selbst abzugeben. Denn wenn Unterlagen wegkommen, ist das mehr als ärgerlich. Zum einen müssen diese neu beschafft werden und zum anderen verlängert sich die Antragsbearbeitungszeit. Zeit, die niemand wirklich hat.

Um zu beweisen, dass der Fehler beim Amt liegt, und um zu beweisen, dass die Unterlagen ordnungsgemäß und vor allem fristgerecht eingereicht wurden, empfiehlt es sich, diese Sachbearbeiter oder zur Not auch beim Pförtner direkt abzugeben. Dabei sollte nicht vergessen werden, sich mit Stempel eine Bestätigung mitgeben zu lassen. Diese dient dann später für den Beweis der Abgabe. Doch sehr viele Jobcenter weigern sich, Bestätigungen herauszugeben. Sie sind nach dem Gesetz auch nicht unbedingt dazu verpflichtet.

Nach langen Verhandlungen und Druck seitens sozialer Initiativen hat sich die Stadt Siegen nun dazu durchgerungen, ein Abgabeformular zu erstellen. Auf diesem wird dann genau aufgelistet, welche Anträge und Unterlagen an welchem Tag abgegeben wurde. Ein Erfolg, der den Antragstellern zu Gute kommt und möglichst bundesweit Schule machen sollte. (sb)



Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontaktHartz IV Bescheid überprüfen