Ingrid Steeger lebt von Hartz IV

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ingrid Steeger lebt von Hartz-IV: Auch Schaupieler geraten immer häufiger in die Situation, Hartz IV beantragen zu müssen

Hartz IV ist keine gesellschaftliche Randerscheinung, wie viele Politiker und Soziologen immer wieder behaupten. Im Gegenteil, Hartz IV kann unter Umständen jeden Bundesbürger treffen. Wie nun öffentlich wurde, ist auch die bekannte Schauspielerin Ingrid Steeger (63) auf Hartz IV Leistungen angewiesen. Die Schauspielerin ist beispielsweise aus der damaligen Comedy Serie „Klimbim“ bekannt geworden, die zu ihren größten Erfolgen gehörte.

Damals war der Erfolg von Ingrid Steeger sehr groß. In der Serie „Klimbim“ spielte Steeger die „verzogene Göre Gaby“. Auch nach Drehende der Fernsehserie war die Schauspielerin häufig im deutschen Fernsehen zu sehen. Obwohl Steeger damals sicherlich gut verdiente, ist sie nun auf das Arbeitslosengeld II angewiesen. Neben den monatlichen Kosten für die Unterkunft muss die Schauspielerin vom kargen ALG II Regelsatz leben. Gegenüber der Bild sagte sie: “Ich schäme mich nicht dafür auf staatlich Hilfe angewiesen zu sein. Zeitweise stand ich ohne Einkommen da. Ich habe zuletzt mit der “Klimbim”-Truppe Theater gespielt, bis die meisten meiner Kollegen verstorben sind.”

Hartz IV-Betroffene sollten sich für den Bezug von Sozialleistungen grundsätzlich nicht schämen. Denn nur in den wenigsten Fällen geraten Menschen quasi eigen-verschuldet in die missliche Lage. Das sollten Politik und Gesellschaft endlich zur Kenntnis nehmen. (gr, 05.11.2010)

Lesen Sie auch:
Studie zum Hartz IV Alltag
Hartz IV: Umzug bei Gesundheitsgefährdung
Hartz IV Regelsatz nicht verfassungskonform

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...