Hartz IV im öffentlichen Dienst

Alltag im öffentlichen Dienst: Weil die Gehälter nicht ausreichen, müssen Beschäftigte Hartz IV beantragen

Wie viel Lohn ist dem Staat die Arbeit seiner Angestellten wert? Anscheinend nicht sehr viel, denn immer mehr Angstellte im öffentlichen Dienst sind auf zusätzliche Arbeitslosengeld II (ALG II) Leistungen angewiesen. Diese Tatsache wurde bislang von der öffentlichen Meinung verschwiegen, obwohl es ein weit verbreitetes Phänomen ist.

Die Abgeordnete der Fraktion "Die Linke", Sabine Zimmermann, stellte diesbezüglich eine Frage an die Bundesregierung, die in einer offiziellen Antwort zugeben musste, dass es sehr viele Arbeitnehmer gibt, die auf Hartz IV angewiesen sind. Im Jahre 2007 bekamen 129.907 Angestellte im öffentlichen Dienst zusätzliches Hartz IV, weil der Lohn zum Leben nicht ausreichte. Darunter sind allein 33.000 Lehrer, Erzieher und Sozialarbeiter, die eine ALG II Aufstockung erhalten. Insgesamt liegt die Quote von Beschäftigen, die auf Hartz IV angewiesen sind, bei rund 2,2 Prozent von rund sechs Millionen sozialversicherungspflichtigen Angestellten im öffentlichen Dienst. Viele Menschen, die vor allem in Kindertagesstätten arbeiten, müssen sich mit sogenannten Minijobs über Wasser halten, weil es nicht genügend Volltagsstellen gibt. 53.621 Menschen müssen ihre Minijobs ebenfalls mit dem ALG II aufstocken.


Hartz IV trotz Arbeit greift um sich

Insgesamt sind gut ein Fünftel der Hartz IV-Empfänger trotz Arbeit auf aufstockende Fürsorgeleistungen angewiesen, darunter über 600 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte. 440 000 der sozialversichert beschäftigten ,Aufstocker‘ gehen sogar einer Vollzeittätigkeit nach – ihre Zahl hat sich innerhalb von zwei Jahren mehr als verdoppelt und übersteigt inzwischen sogar die der Minijobber im Hartz IV Bezug.

Nicht zu fassen ist, dass selbst der öffentliche Dienst derart niedrige Löhne zahlt, so dass viele Menschen auf Hartz IV angewiesen sind. So liefert die Bundesregierung argumentative Munition für die Wirtschaft, die immer geringere Löhne zahlt. Tatsache ist, dass es zwar einen Anstieg von Jobs vor allem im Niedriglohnsektor gibt, diese jedoch so schlecht bezahlt werden, so dass viele Menschen auf ALG II angewiesen sind. Diese kommen übrings nicht in der allgemeinen Arbeitslosenstatistik vor, die seit einiger Zeit sinkt.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...