Hartz IV führt zu Armut

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die Arbeitsmarktreform Hartz IV führt zu Armut

Für den geneigten Leser wird diese Aussage nichts Neues sein. Nun ist das Argument "Hartz IV führt zu Armut" jedoch von einem führenden Wirtschaftsinstitut bestätigt worden. Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ergab, dass ca. die Hälfte aller Sozialleistungsempfänger vor der Hartz IV Reform durch Rot/Grün unter der Armutsgrenze fielen. Mittlerweile- durch Hartz IV- sind es zwei Drittel der Leistungsempfänger, die unterhalb der Armutsgrenze leben. Vorallem in den neuen Bundesländern sind viele ALG II Empfänger akut von Armut betroffen, so das DIW.

Das Deutsche Instituts für Wirtschaftsforschung hat erstmals untersucht, welche persönliche Bedeutung die Zusammenlegung von Arbeitslosen- und der Sozialhilfe für die Menschen hatte. Es zeigte sich, dass vor allem die Haushalte von Armut betroffen sind, die keine Kinder im Haushalt betreuen. Menschen, die allein erziehend sind, waren vergleichsweise "besser" gestellt. Mehr als die Hälfte aller Betroffenen mussten nach der Umstellung akute Einbussen hinnehmen. Nur etwa ein Drittel konnte seinen derzeitigen Lebensstandard gegenüber der alten Arbeitslosen- und Sozialhilfe verbessern. In der Studie wurde dann bilanziert: "Insgesamt fielen die Verluste jedoch höher aus als die Gewinne", so das Institut.

Die Zahlen im Vergleich zeigen auf, welche hohen Einbußen Hartz IV Empfänger insbesondere in den Ostdeutschland hinnehmen müssen. 2005 stand dort einem Menschen in einem Arbeitslosengeld II Haushalt nur noch 8.840 Euro zur Verfügung – vor der Hartz IV Reform 2004 waren es noch 10.390 Euro gewesen. in Ostdeutschland arbeiten vergleichsweise mehr Frauen als in den alten Bundesländern. Daher konnte das Erwerbseinkommen des Partners angerechnet werden.

Doch die Bundesregierung will trotz dieser Zahlen weitere Kürzungen vornehmen. Ab dem 01.01.2008 wird der ALG II Regelsatz bis zu einem Drittel gekürzt, wenn der Sozialleistungsempfänger ins Krankenhaus muss. Ungeachtet bleiben die entstehenden Mehrkosten, die ein Krankenhausaufenthalt mit sich bringt. Auch für Selbstständige, die bisweilen noch auf zusätzliches Arbeitslosengeld angewiesen sind, bedeutet die erneute Änderung eine deutliche Mehrbelastung. Alle Anschaffungen müssen nun einzeln mit den Fall-verantwortlichen abgerechnet werden. (gegen-hartz.de, 13.12.07)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...