Kindgeld rauf, Arbeitslosenversicherung runter

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die Koalition aus SPD und CDU/CSU will noch vor der Bundestagswahl das Kindergeld erhöhen

Die Union aus CDU und CSU will das Kindergeld für alle Familien noch in diesem Jahr deutlich anheben sowie höheren Freibetrag für Familien mit Kindern durchsetzen. Außerdem sollen im gleichen Zug die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gesenkt werden. Dies gab die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einer Unions Präsidiumssitzung in München bekannt.

Die SPD will dem nicht nach stehen und kündigte ebenfalls weitere Initiativen zur Familienförderung an. Kurt Beck wolle am Montag Aktionspläne gegen die wachsende Kinderarmut beschließen. Zunächst müssen sich die Koalitionspartner auf eine gemeinsame Linie einigen. Diese Einigung findet in der Regel im Koalitionsausschuss statt. Die Höhe des Kindergeldes wird jedoch erst möglich sein, wenn das allgemeine Existenzminimum festgelegt wurde. Die Neuberechnung findet jedoch erst im Herbst statt. Die Arbeitslosenversicherung wird von 3,3 auf 3,0 Prozent gesenkt. Ein Plan der Koalition ist auch, das Kindergeld zu erhöhen, um Familien vor dem ergänzenden ALG II Bezug zu bewahren. (09.06.2008)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...