Gegen Hartz IV Aktion: Zahltag!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Aktion Zahltag in Wuppertal: Mit der Zahltagaktion soll Protest gegen die alltägliche ARGE Entrechtung, Arbeitszwang, Sanktionen, Sozialleistungskürzungen auf die Straße getragen werden.

Wuppertal. Am dritten August wird der Verein Tacheles e.V. vor der ARGE Zentrale in der Bachstr. 2 „Werther Karre“ eine größere Protestveranstaltung („Zahltag“) durchführen. Die Aktion wird unterstützt von verschiedenen örtlichen sozialpolitischen Initiativen und Gruppen, sowie überörtlichen Erwerbsloseninitiativen.

Zahltag ist eine bundesweite Aktionsform unabhängiger Erwerbslosengruppen. Zum Monatsanfang kommt es regelmäßig zu Verzögerungen bei der Auszahlung der Leistung. Viele Betroffene kommen dann zur ARGE, um die Überweisung des Arbeitslosengeldes oder einen Vorschuss zu fordern. Am Zahltag wollen wir auf die alltägliche Zumutungen für Hartz IV-Bezieher/innen aufmerksam machen und gegen die zunehmenden ARGE-Schikanen protestieren. Mit der Zahltagaktion soll Protest gegen die alltägliche ARGE Entrechtung, Arbeitszwang, Sanktionen, Sozialleistungskürzungen auf die Straße getragen werden.

Der Wuppertaler Zahltag findet am 3. August 2009 von 8:00 – 13.00 Uhr vor der ARGE Bachstraße statt. Dort wird ein Infozelt aufgebaut, ein Lautsprecherwagen ist vor Ort, es wird mobile Beratung angeboten und auf Wunsch gibt es Begleitung durch Beistände ins Amt. Also praktische Solidarität und Unterstützung vor Ort.

Inhaltlich wird es um die konkreten Zustände in Wuppertal gehen, die Unerreichbarkeit der ARGE Wuppertal, das ständige Verschwinden von Anträgen und eingereichten Schriftstücken und die Weigerung der ARGE zeitnah Eingangsbestätigungen auszustellen. Hier werden die konkreten Missstände aufgezeigt und Änderungen eingefordert. (01.08.2009)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...