Frauen verdienen 23 Prozent weniger als Männer

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Frauen verdienen im Durchschnitt 23 Prozent weniger als die Männer
Heute ist der Internationale Frauentag! Doch wie sieht es heute mit den Frauenrechten aus? Noch immer verdienen Frauen in vielen Arbeitsfeldern weniger Geld, als die Männer. Nun hat sich die aus SPD und CDU/CSU geführte Bundesregierung vorgenommen, gegen die ungleiche Bezahlung vorzugehen.

Aus diesem Grund wird sich der Bundestag heute mit diesem Thema beschäftigen. Als Begründung für diesen gemeinsam vorgetragenen Antrag von Union und SPD, wird bestätigt, dass Deutschalnd an der Spitze der Lohnunterschiede im vergleich zu den anderen EU- Ländern steht. Die Lohnunterschiede liegen im Durchschnitt zwischen Mann und Frau bei knapp 23 Prozent, während der EU Durchschnitt bei 15 Prozent liege.

Vorgetragen wird allerdings nicht, dass Frauen oft schlechtere Chancen haben, einen Arbeitsplatz zu finden. Viele Firmen planen den Mutterschaftsurlaub und damit den Arbeitsausfall in der Entscheidung der Auswahl mit ein. Auch patriachale Strukuturen in den Betrieben werden auch heute im Bundestag nicht erörtert. Vielerorts müssen sich Frauen "an die Spitze beißen", um überhaupt als ernsthafte Mitarbeiterin anerkannt zu werden.

Laut EU-Gleichstellungsbericht ist die Beschäftigungsquote bei Frauen seit dem Jahre 2000 um 2,7 Prozentpunkte gestiegen und liegt nun bei 56,3 Prozent. (08.07.07)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...