Bis zu 25 Euro im Monat mehr Hartz IV für Kinder

In den nächsten Wochen soll es einen neuen Gesetzesentwurf geben, der für Kinder aus Hartz IV oder Sozialhife Haushalten einen Zuschlag vorsieht. Auch Kinder sollen profitieren, die einen Kinderzuschlag erhalten. Dieser Zuschlag soll nach Pressemeldungen bis zu 25 Euro im Monat betragen.

Noch keine offiziellen Angaben

Es ist nichts offiziell. Lediglich eine Meldung von “Business Insider” stützt die derzeitigen Pressemeldungen. “Business Insider” gehört in Deutschland zu 88 Prozent dem Springer Verlag. Demnach ist die Meldung mit Vorsicht zu betrachten.

Der Zuschlag wurde allerdings im Koalitionsvertrag bereits angekündigt. Der Zuschlag für Kinder soll die Zeit bis zur Kindergrundsicherung überbrücken. Demnach könnte die Meldung zumindest einen wahren Gehalt haben.

Bis zu 25 Euro monatlich mehr für Kinder

Der Verlag will diese Information aus “Regierungskreisen” erfahren haben. Der Sofortzuschlag soll “bis zu 25 Euro im Monat” betragen. Dieser soll für alle Kinder aus Sozialhilfe und Hartz IV Familien gelten. Auch Kinder, die einen Kinderzuschlag erhalten, sollen hiervon profitieren.

Derzeit würde der Zuschlag zwischen dem Bundesfamilienministerium unter Ministerin Anne Spiegel (Grüne), dem Bundesarbeitsministerium unter Minister Hubertus Heil (SPD) und dem Bundesfinanzministerium mit FDP-Minister Christian Lindner verhandelt.

Lesen Sie auch:
Jobcenter wollte Hartz IV Bezieher im Zelt frieren lassen

Millionen Kinder sollen demnach diesen monatlichen Zuschlag zusätzlich zu den Hartz IV Leistungen erhalten. Der Zuschlag ist demnach nicht einmalig, sondern zunächst von Dauer.

Die Höhe ist noch nicht abschließend geklärt

Das Bundesarbeitsministerium will zwar laut dem Blatt den Zuschlag auch, dieser soll allerdings niedriger als 25 Euro ausfallen. Vielmehr sollen es eher 10 Euro statt 25 Euro werden. Allerding würden die Verhandlungen zwischen den drei Ministerien noch andauern.

Rund 2,7 Millionen Kinder und Jugendliche sollen einen Anspruch auf den monatlichen Zuschlag haben. Vor ihrer Amtsübernahme hatte die Bundesfamilienministerin Anne Spiegel (Grüne) im letzten Jahr einen Kinderzuschlag bei Hartz IV bereits angekündigt. Zu jener Zeit gab es allerdings noch keine Angaben zur Höhe.

Langfrist eine Kindergrundsicherung geplant

Die Ampel-Koalition aus SPD, Grüne und FDP planen im Grundsatz die Leistungen für Kinder zusammenzufassen und in eine Kindergrundsicherung umzustruktuieren. Familien, die einkommensschwach sind, sollen die Kindergrundsicherung automatisch ohne Antrag erhalten. Bislang sind Anträge sehr bürokratisch und zeitaufwendig. Das soll mit der Kindergrundsicherung vereinfacht werden.

Die bisherige Erhöhung der Regelleistungen zum Jahreswechsel wird von vielen Seiten heftig kritisiert. Die Verteuerungsrate, die steigenden Strom- und Heizkosten führen derzeit zu einer massiven Unterdeckung. Davon sind vor allem auch Kinder betroffen, die auf Hartz IV Leistungen angewiesen sind.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...