Bayern: Umfrage sieht die Linken im Landtag

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Nach den neusten Umfragen würde die Partei "Die Linke" den Sprung in den bayrischen Landtag schaffen

Niemand glaubt derzeit daran, dass die LINKE tatsächlich den Einzug in den bayrischen Landtag schaffen könnte. Doch auch in Bayern existiert die sogenannte Hartz IV Reform, die viele Menschen dazu veranlasst, auch in Bayern die LINKE zu wählen. Es sind nur noch wenige Tage vor der Bayernwahl und die aktuelle tns-Emnid-Erhebung besagt, dass die Linken tatsächlich mit knappen fünf Prozent den Einzu schaffen könnten. Im Umkehrschluss heißt dies, dass die seit Jahrzehnten stärkste Fraktion im Landtag die absolute Mehrheit von 50 Prozent verfehlen könnte. Zur Zeit liegt die CSU bei 49 Prozentpunkten.

Der Münchner Merkur hatte die Umfrage in Auftrag gegeben. Die CSU lag bei den letzten Umfragen bei knappen 50 Prozent. Die Linke lag bislang bei vier Prozent. Die Wahl könnte also am kommenden Sonntag für viel Spannung sorgen.

Die CSU bangt also nicht nur um den Verlust der absoluten Mehrheit, sondern auch um den Einzug der Linken. In zahlreichen Analysen von Wahlforschern wurde beobachtet, dass die momentane Schwäche der CSU nicht zu Gunsten der SPD geht. Die SPD dümpelt bisweilen bei 20 Prozent. Die FDP und die Grünen würden rund 8 Prozent der Wählerstimmen erhalten. Etwa insgesamt sieben Prozent würden die unterschiedlichen Freien Wähler in den Gemeinden erhalten. Die Freien Wähler stellen jedoch keine gemeinsame Fraktion im Landtag.

Einige Wähler der CSU scheinen sich vom Dogma einer "katholischen" Partei zu verabschieden. Jedenfalls besagen einige Wahlumfragen, dass es Wähler-Wanderschaften von Seiten der CSU auch in Richtung Linke gibt. Stichworte: Die Linke, Bayern Landtagswahl, CSU, Wahlumfrage (24.09.2008)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...