Keine Elterngeld Zahlungen? Hartz IV beantragen!

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Dauert die Bearbeitung des Elterngeld Antrags zu lange, können betroffene Eltern Hartz IV beantragen.

(31.08.2010) Immer wieder berichten frisch gebackene Eltern, dass die Bearbeitung eines Elterngeld Antrages Monate andauert. Viele Betroffene wissen nicht, wie der finanzielle Engpass überwunden werden kann. Vor allem kann eine gefährliche Situation für das Kind entstehen, wenn die Eltern über zu geringe finanzielle Mittel verfügen, um das Neugeborene zu versorgen.

Das Bundesfamilienministerium wies aufgrund zahlreiche Beschwerden von Eltern darauf hin, dass betroffene Eltern in der Bearbeitungszeit des Antrages auch Hartz IV-Leistungen beantragen können. Hierzu müsse jedoch zunächst ein Kontakt zur Elterngelstelle aufgebaut werden. Dort sollen die Betroffenen anfragen, wie lange die Bearbeitungszeit andauert. Dauert diese länger als einen Monat, so sollte bei der zuständigen Behörde ein Antrag auf Hartz-IV gestellt werden. Das Elterngeld wird für höchstens drei Monate auch rückwirkend gezahlt. Die erhaltenen Hartz IV Leistungen müssen demnach nach Erhalt der Rückerstattung zurück gezahlt werden.

Zu dem Engpass kann es kommen, weil in den ersten zwei Monaten anch der Geburt die Krankenkasse ein Muterschaftsgeld zahlt. Dadurch verzögert sich die Bearbeitungsdauer des Elterngeldes. Eltern erhalten erst ab dem ditten Monat nach der Geburt das Elterngeld. Bezieher von Hartz IV Leistungen die zuvor keiner regulären sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgegangen sind, sollen ab 2011 kein Elterngeld mehr erhalten. Ein Antrag auf das Elterngeld muss per Antragsformular bei den Elterngeldstellen gestellt werden. (wm)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...