Hartz IV: Jobcenter dicht, Telefone nicht erreichbar

BA auf Ansturm auf Hotlines nicht vorbereitet

Wie berichtet schließen alle Jobcenter ab Mittwoch. Einige Jobcenter haben bereits seit Montag geschlossen. Für Hartz IV Leistungsbezieher ist das eine schwriege Situation. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) verweist auf Hotlines. Allerdings sind diese nunmehr restlos überlastet, so dass kein Durchkommen ist.

Größte Krise seit Bestehen der Bundesrepublik

Aufgrund der Coronavirus Krise erlebt Deutschland seit dem zweiten Weltkrieg eine nie dagewesene Krisensituation. Niemand, auch die Bundesregierung, kann nicht vorraus sagen, wie sich die Lage weiter entwichelt. Ab Mittwoch sind alle Geschäftsstellen der Jobcenter und Arbeitsagenturen geschlossen. Viele Jobcenter sind bereits jetzt für den Publikumsverkehr nicht mehr zu erreichen.

Lesen Sie auch:

Anruf fehlgeschlagen

Offenbar sind die Leistungsträger nicht auf den derzeitigen Ansturm gerüstet, wie es eigentlich noch am Wochenende versprochen wurde. Wer bei der Hotline anruft, hört entweder ein Besetzzeichen oder dass der Anruf fehlgeschlagen ist. Unsere Redaktion hat selbst mehrmals versucht anzurufen.

Die BA verkündet selbst, dass die Telefone überlastet seien. Die Bundesbehörde gibt dem Provider die Schuld. Die BA muss nun dringend das Telefonsystem personell und technisch aufstocken. Explizit weist die BA darauf hin, dass derzeit keine Rechtsfolgen eintreten, wenn veranschlagte Termine nicht eingehalten werden (können). Das bedeutet, es werden keine Sanktionen ausgesprochen.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...