Hartz IV: Abschaffung der Ein-Euro-Jobs gefordert

Das Erwerbslosen Forum Deutschland fordert die Abschaffung der sog. Ein-Euro-Jobs in Bonn

Die sofortige Abschaffung der sogenannten Ein Euro Jobs fordert das Erwerbslose Forum Deutschland in einer vorliegenden Erklärung. Das Erwerbslosen Forum Deutschland will den Abbau aller Ein-Euro-Jobs in Bonn und im Gegenzug dafür sozialversicherungspflichtige Stellen geschaffen sehen. Dazu habe man ein entsprechendes finanzierbares Rechenmodell vorgelegt sowie einen Bürgerantrag eingereicht. Es wurde ein Modell zur Finanzierung vorgelegt, das nur einen geringen Mehraufwand für Träger von Ein-Euro-Job-Stellen bedeuten würde. "Die Träger kassieren dann allerdings nicht mehr nur einfach ab, sondern müssen selbst einen geringen Obolus leisten", so Martin Behrsing, ein Sprecher des Elo-Forums.

Aufgegriffen wurde die aktuelle Wirkungsstudie des Institutes für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit. Aus dieser Studie geht hervor, dass Ein-Euro-Jobs geringe oder keine Wirkung in Bezug auf die Integration von Hartz IV Empfängern in den Arbeitsmark haben. Nach den Berechnungen des Erwerbslosen Forum Deutschland müssten die bisherigen Profiteure von Ein-Euro-Job Maßnahmen zwischen 250 und 300 Euro zusätzlich bezahlen, damit ein Arbeitslosengeld II Empfänger als Single einen Bruttostundenlohn von 10,50 EUR verdienen könnte. Bisher, so das Elo Forum, erhalten die Träger bis zu 500 EUR zusätzlich dafür, dass sie einen Ein-Euro-Jober beschäftigen. (13.02.2008)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...