Die Energiekosten werden immer höher

Rating: 4.0/5. Von 1 Abstimmung.
Bitte warten...

Die Energiepreise steigen kontinuierlich an. Viele Gemeinden beklagen, dass durch die gestiegenden Kosten für Heizung, Strom und Nebenkosten, auch die Kosten von Hartz-IV gestiegen sind.

Die Preise für Strom, Gas und Kraftstoffe liegen in Deutschland im Spitzenfeld
"Private Endverbraucher mussten von Januar 2004 bis August 2006 rund 28 Prozent mehr für Haushaltsenergie und Kraftstoffe ausgeben", sagte Hahlen. Die Verbraucherpreise sind im gleichen Zeitraum nur um rund drei Prozent gestiegen. Die Preise für leichtes Heizöl sind für Verbraucher um rund drei Viertel gestiegen, während Benzin um 27 Prozent teurer geworden sei und Diesel um ein Drittel, sagte Hahlen vom Statistischen Bundesamt. Die Preise für Strom, Gas und Kraftstoffe liegen in Deutschland beim Vergleich mit anderen EU-Staaten im Spitzenfeld. Das bleifreie Superbenzin war 2005 nach Angaben des Statistischen Bundesamts inklusive Steuern nur in den Niederlanden, Belgien und Großbritannien teurer. Bei Diesel lag Deutschland sogar auf dem dritten Platz.

Strom wird immer teurer
Die Preise für Strom, Gas und Kraftstoffe liegen in Deutschland beim Vergleich mit anderen EU-Staaten im Spitzenfeld. Die Ausgaben der Haushalte für Energie wuchsen von 1991 bis 2005 stärker als das vergleichbare Einkommen. So stiegen die Energie- Kosten um fast 60 Prozent, das Gehalts- Einkommen dagegen nur um 46 Prozent.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...