Das lange Warten auf den Hartz IV Bescheid

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

In Witten wurde ein neues EDV-System eingeführt: Für Hartz IV-Betroffene heißt das ewig langes Warten.

(02.06.2010) Im Nordrhein-Westfälischen Witten müssen Hartz IV-Betroffene derzeit besonders lange warten, weil das Jobcenter Witten eine neues EDV-System eingeführt hat. Für die Betroffenen heißt das, langes unendliches und nervenaufreibendes Warten. So sagte eine Sprecherin des Jobcenters Witten gegenüber der "WAZ": "Die Mitarbeiter müssen sich erst in das neue Programm einarbeiten. Zurzeit dauert die Bearbeitung doppelt so lange wie sonst.". Doch eine Frage bleibt im Raum stehen, hätten nicht im Vorfeld Schulungen statt finden können, bevor das neue EDV-System eingeführt wurde?

Nun müssen die Betroffenen überdurchschnittlich lange auf ihren Bescheid warten. Das bedeutet auch, quasi hungern bis man an der Reihe ist. So berichtet ein Betroffener, "wir kämpfen uns seit Monaten mit dem kleinen Gehalt durch, das meine Frau erhält". Bereits Ende Februar hatte der Mann einen Antrag gestellt und nun ist schon Anfang Juni.

Im Jobcenter sieht man die Sache anscheinend etwas gelassener. So heißt es, "Wir haben eine Prioritätenreihenfolge". Zuerst würden die Menschen an die Reihe kommen, die Geld für ihren Lebensunterhalt benötigen. Das dürfte auf so gut wie lange ALG II Antragsteller zutreffen, sonst würden Sie ja nicht freiwillig einen Hartz-IV Antrag stellen. (wm)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...