Aufruf an alle Jobcenter-Mitarbeiter

Aufruf: An die Mitarbeiter der Jobcenter

Da Sie von uns ALG2 Bezieher verlangen / fordern ohne Widerspruch ihre Forderungen zu erfüllen, damit gegen uns keine Sanktionen ausgesprochen oder Rückforderungen gefordert werden, fordern wir Sie auf, unsere Weiterbewilligungsbescheide für ALG2 fristgemäß und fehlerfrei zu bearbeiten und uns diese auch pünktlich zu zusenden.

zahltag-wuppertal

Außerdem fordern wir eine fehlerfreie Berechnung der Bewilligungsbescheide für Leistungen und eine sofortige Aussetzung der Sanktionen gegen ALG 2 Berechtigte sowie ein sofortige Einstellung des Unterschriftenzwangs der Eingliederungsvereinbarung mit Androhung einer Bestrafung durch Leistungskürzung. Denn auch wir ALG2 Bezieher sind nicht rechtlos und können uns gegen diverse Ungerechtigkeiten und Nichterfüllungen Ihrer sogenannten Arbeitspflicht wehren, durch eine Klage an das Sozialgericht und höhere Instanzen.

Auch ist es Verfassung,- und rechtswidrig uns ALG2 Bezieher mittels einer Eingliederungsvereinbarung welche wir unter Druck von angedrohten Sanktionen unterschreiben müssen zu Tätigkeiten zu zwingen die einen Niedriglohnsektor, Leih, Zeitarbeit und Zwangsarbeit unterliegen. Wir sind Menschen genau wie Sie, keine Zwangsarbeiter und Arbeitssklaven nur mit dem Unterschied, dass wir als Arbeitslose und Hartz4 Empfänger keine Lobby haben, nur uns den ständigen Demütigungen, Schikanen und Diskriminierungen der Jobcenter unterwerfen müssen und sie kräftig immer die Peitsche schwingen um auf unsere Kosten Gelder einzusparen. Sie verstoßen mit Ihrem Paragraphen im SGB 2 gegen Datenschutz, Selbstbestimmungsrecht und gegen das Grundgesetz. Diese Stasimethoden und Schikanen sind nicht mehr hinnehmbar!

Dagegen werden wir uns massiv zur Wehr setzen. Denn das Schicksal schlägt im Leben 2x zurück. Vielleicht sitzen Sie in nächster Zeit auch auf der Bank der ALG2 Bezieher. Luise Müller, Suhl

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...