Oazapt is. Konservative – Tradition und Volksnähe

Oazapt is. Konservative – Tradition und Volksnähe

In München tobt das Oktoberfest. Undenkbar wenn irgendjemand dieses traditionelle Fest verbieten wollte. Hier trifft sich das Volk mit Menschen aus allen Ländern die Deutschland für seine Traditionen und seine Volksnähe lieben. Genau zu der Hochzeit der Wies‘n, zum 200 jährigen Bestehen, beschließen ausgerechnet die Konservativen, dass für einen Teil des Volkes die Teilnahme an diesem traditionellen Volksfest nicht mehr angemessen ist.

Aus dem Regelsatz der Hartz IV Empfänger wurde ein Betrag in Höhe von 14 Euro für Alkohol und Nikotin gestrichen. Kneipen und Gaststättenbesuche soll es für die Betroffenen überhaupt nicht mehr geben. Während die Dynastie der Wittelsbacher vor 200 Jahren mit diesem Fest noch Volksnähe demonstriert, zeigt das faktische Wies’n Verbot für Leistungsempfänger von Frau von der Leyen ausgerechnet zum 200 jährigen Bestehen der Wies‘n, dass CDU und CSU nicht mehr die traditionellen Volksparteien sind. Nach von der Leyen sind Hartz IV Empfänger auf diesem Volksfest also unerwünscht. Das verstehen FDP, CDU und beschämender weise auch die CSU unter einem kulturellen Volksfest. Die armen sollen draußen bleiben. Oder schlägt Herr Seehofer vor beim Oktoberfest eine Maß Wasser zu trinken? (Dietmar Brach, 29.09.2010)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...