Jeder siebte Deutsche ist zu arm um in den Urlaub zu verreisen

Rating: 4.4/5. Von 14 Abstimmungen.
Bitte warten...

Kein Geld um in den Urlaub zu reisen: Häufig Alleinerziehende betroffen

Die heiße Jahrezeit hat begonnen. Die meisten Deutschen haben ihren Urlaub bereits geplant und fahren oder fliegen in den nächsten Tagen in den Urlaub. Doch für viele Menschen ist das nur ein ferner Traum: Millionen von Bundesbürgern sind schlicht weg zu arm, um eine schöne Zeit im Urlaub zu verbringen. Besonders Alleinerziehende sind betroffen.

Jeder siebte Bundesbürger betroffen

Laut einer Erhebung des Europäischen Statistikamts “Eurostat” konnte etwa jeder siebte Bundesbürger noch nicht einmal eine Woche im Jahr in den Urlaub fahren. Besonders Alleinerziehende und Hartz IV Bezieher sind hiervon betroffen. Hinzu kommt, dass Hartz IV Beziehende nur mit einem Antrag auf Ortsabwesendheit die Wohnort verlassen dürfen, um dem Arbeitsmarkt permanent zur Verfügung zu stehen. Urlaubszulagen gibt es zudem nicht.

31,1 Prozent der Alleinerziehenden konnte im letzten Jahr nicht verreisen. “Man muss sich das vor Augen führen: Ein Drittel aller alleinerziehenden Eltern ist nicht in der Lage, seinen Kindern einen Urlaub zu ermöglichen”, kritisiert der Linken-Co-Vorsitzende Bernd Riexinger. Auch Single-Haushalte sind übermßig stark betroffen. Fast jeder Vierte Alleinstehende verbrachte den Urlaub zuhause. “Eine Urlaubsreise ist für viele Menschen ein unerfüllbarer Luxus”, bestätigt auch die Sozialexpertin der Linken, Sabine Zimmermann. “Nicht verreisen zu können, ist auch Ausdruck von Armut, die endlich wirksam bekämpft werden muss.”

Allerdings haben sich statistischen Zahlen seit 2014 leicht verbessert. Damals gaben 21 Prozent der Bundesbürger an, aus finanziellen Gründen keine Urlaubsreise zu unternehmen. Heute sind es jedoch immerhin noch 14,5 Prozent.

Deutschland im EU-Vergleich

In der gesamten Europäischen Union waren laut Eurostat “27,6 Prozent der Menschen nicht in der Lage, einen Urlaub außerhalb der eigenen vier Wände zu unternehmen”. Im Vergleich lag die Quote in Frankreich höher als in Deutschland. Dort konnten 22,6 Prozent der Menschen keine Ferien unternehmen. In Italien lag die Quote gar bei 43,7 Prozent. Besonders groß ist im Bezug auf Urlaubsreisen der Anteil derjenigen, die nicht verreisen können, in Rumänien, Kroatien und Zypern. Hier lag der Anteil bei über 50 Prozent.

Deutschland gilt als mit das reichste Land innerhalb der EU. “Ausgerechnet in einem reichen Land wie Deutschland fehle vielen das Geld”, beklagt Riexinger. Das würde an einer mangelhaften Tarifbindung liegen. Zudem seien Renten und Löhne im freien Fall. Hinzu bekämen immer weniger Menschen ein 13. Monatsgehalt oder gar Urlaubszuwendungen vom Arbeitgeber. Hinzu kommt ein Hartz-IV-System, das gesellschaftliche Teilhabe einschränkt und sanktioniert», sagte der Linkenchef.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...