Hartz IV: Ein Jobcenter hilft zu Weihnachten ohne Formulare

Ohne Formular: Weihnachtshilfe vom Jobcenter Heidenheim ohne Hartz IV-Antrag

Oft berichten wir darüber, dass Jobcenter wichtige Hilfen für Hartz IV Beziehende nicht gewähren, obwohl die Not sehr groß ist. Manchmal hilft die Berichterstattung, weil dann eine Öffentlichkeit hergestellt ist und plötzlich die Behörde doch anders agieren muss. Es gibt aber auch Positivbeispiele, auch wenn diese nur einen Tropfen auf dem heißen Stein sind.

kindergeld weihnachtsgeld 300x199 - Hartz IV: Ein Jobcenter hilft zu Weihnachten ohne Formulare

Keine Weihnachtsbeihilfe für Hartz IV Beziehende

Wie wir berichteten, existiert für Hartz IV Beziehende keine offizielle Weihnachtsbeihilfe. Bis zum Jahre 2005 sah das damalige Sozialhilfegesetz eine Zuwendung von 30 EUR pro Person zum Weihnachtsfest vor. Diese wurde im Zuge der Einführung von Hartz IV abgeschafft. Das Jobcenter Heidenheim geht daher einen eigenen Weg. Ganz unbürokratisch und in Eigenregie.

Spielzeug und Kleidung unter dem Tannenbaum

Aktuelle News erhalten

Das Jobcenter Heidenheim gewährt Weihnachtsgeschenke für Kinder ganz ohne Antrag. Die Mitarbeiter sammeln gut erhaltenes Spielzeug, um für eine Bescherung an Heiligabend ganz unbürokratisch zu sorgen. Zusätzlich zum Spielzeug werden auch Anziehsachen für den Winter für die Kleinen aber auch für Erwachsene ausgegeben.

Alle Geschenke werden bis Weihnachten unter dem Jobcenter-Weihnachtsbaum auf der Ebene D gelegt. Alle Leistungsberechtigten dürfen sich passende Geschenke für die Kinder aussuchen und unter den eigenen Tannenbaum legen. „Wichtig ist uns dabei, dass diese Form der Selbstbedienung für unsere Kunden ganz zwanglos erfolgen soll“, sagte eine Sprecherin der Behörde.

Weihnachtsbehilfe für Alle!

Im Grundsatz wäre es besser, wenn alle Leistungsberechtigten einen Sonderbedarf zum Weihnachtsfest erhalten würden und auch selbst entscheiden könnten, was mit dem Geld geschieht. Aber der Gesetzgeber weigert sich anzuerkennen, dass auch Hartz IV- oder Sozialhilfebezieher ein Recht auf ein würdevolles Weihnachten haben. Daher ist die Initiative des Jobcenters durchaus zu begrüßen, auch wenn Sachspenden die nicht existierende Weihnachtsbehilfe ausbalancieren können, kritisiert Sebastian Bertram von Gegen-Hartz.de.

Aktualisierung: Wie uns berichtet wurde, findet eine ähnliche Aktion auch im Jobcenter Worms statt. Dort schon in siebenjähriger Tradition.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...