Immer mehr Kinder leben von Hartz IV

Kinderarmut: Steigende Zahl der betroffenen Kinder in Hartz IV

18.04.2015

Immer mehr Kinder unter 15 Jahre sind auf Hartz IV Leistungen angewiesen. Die Zahl der Betroffenen ist seit Jahren stetig ansteigend. Laut Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) leben rund 1,6 Millionen Kinder in Deutschland von Hartz IV Leistungen. Ganz besonders häufig betroffen sind Kinder von Alleinerziehenden. Hier liegt der Gesamtanteil bei rund 50 Prozent.

Die Kinderarmut in Deutschland nimmt weiterhin zu. Jedes Jahr werden die Vorjahreszahlen durchbrochen. Die Zahl der unter 15-Jährigen in  betroffenen Haushalten  ist laut aktuellen BA-Auswertungen im Jahre 2014 um ein Prozent auf 1.634.095 gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit dem Jahre 2010. Etwa 350.000 Kinder sind unter drei Jahre alt, 470.000 zwischen drei und sieben und rund 827.000 Kinder sind zwischen sieben und 15 Jahre alt. Gut die Hälfte der Kinder in Hartz IV-Familien (822.000) wachsen nur bei einer Mutter und seltener bei einem Vater auf.

Alleinerziehende haben es aufgrund ihrer schwierigen Lage besonders schwer auf dem Arbeitsmarkt einen Job zu finden. Zuletzt war die Zahl der Betroffenen ab 2007 (1,9 Millionen Kinder) gesunken. Nun steigt sie wieder. Insgesamt sind eta 17 Prozent der Kinder in Deutschland von Hartz IV abhängig und damit akut von Armut bedroht. (sb)




Bild: Lupo / pixelio.de

Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontakt