Jobcenter – Hartz IV Bezieher besser Zuhause bleiben

Coronavirus: Statt persönliche Termine Beratungen am Telefon

Die Agentur für Arbeit sowie das Jobcenter Passau (Stadt und Land) wollen “Kunden” und Mitarbeiter vor einer Coronavirusinfektion schützen. Aus diesem Grund sollen Beratungen vorzugsweise telefonisch stattfinden.

Nur noch unumgängliche Termine sollen vorrübergehend stattfinden. “Der Gesundheitsschutz hat angesichts der steigenden Coronavirus-Fälle in Bayern höchste Priorität”, sagte eine Sprecherin. Wer sich Arbeitslos melden muss, kann dies unter 0800/4555500 erledigen.

Bei Erkältungssymptomen zuhause bleiben

Auch die Jobcenter in Berlin rufen Antragsteller und Leistungsbeziehende dazu auf, bereits bei leichten Symptomen zuhause zu bleiben. Die Kassenärtliche Vereinigung gab heute bekannt, dass Krankmeldungen bis zu 7 Tagen bei Erkältungsbeschwerden auch beim Hausarzt telefonisch angefordert werden können.

“Wir wollen mit der zeitweiligen Umstellung der Kommunikation einen Beitrag dazu leisten, die Sicherheit für den Einzelnen zu erhöhen, ohne dass die Leistungen der Agentur für Arbeit Passau für unsere Kundinnen und Kunden gemindert werden. Die Agentur für Arbeit Passau ist weiterhin dienstbereit”, sagt Günter Schmiedl, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Passau.

Weitere Jobcenter werden folgen

Weitere Jobcenter und Arbeitsagenturen werden in den kommenden Tagen folgen. So haben auch die Jobcenter Vilshofen und Pockin amekündigt “persönliche Beratungsgespräche auf das erforderliche Maß zu reduzieren. Bereits versandte Meldetermine sollen allerdings stattfinden.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...