Hartz IV Studie nicht statthaft

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Position zur HARTZ IV-Studie von Herrn Prof. Thießen der TU Chemnitz
Es ist sicherlich nicht verwunderlich, dass eine solche Studie im Vorfeld der Landtags- bzw. Bundestagswahlen veröffentlicht und die Diskussion hierzu angeheizt wurde. Auch ist nicht verwunderlich, dass sich Frau Merkel nunmehr hierzu "wohlwollend" äußerte und die Absenkung der Hartz IV Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts ablehnte. Mit ein wenig Weitblick läßt sich hieraus sicherlich ein Zusammenhang unschwer erahnen, ohne dies thematisieren zu wollen. Vielleicht wird Herr Prof. Thießen und sein Team nach der Bundestagswahl auch noch mit einem Wissenschafts-, Forschungs- oder ähnlichen Preis vorgeschlagen.

Zu den Ergebnissen der Studie liegt es mir fern, bereits veröffentlichte Meinungen zu wiederholen, aber auf die menschen- verachtenden Inhalte sollte sicherlich noch einmal hingewiesen werden. Ich gehe auch nicht soweit, dass Herr Prof. Thießen selbst ein paar Monate HARTZ IV beziehen sollte. Er hat sicherlich Verdienste, die auch zu würdigen sind. Jedoch wäre es ratsam, sich einmal mit Betroffenen in Verbindung zu setzen, um die finanziellen Probleme näher beleuchten zu können. In meiner Eigenschaft als Freiberuflicher Dozent (insbesondere im Hinblick auf sozialpolitische Fragen) werde ich stets mit solchen Problemen konfrontiert. Nur ein Zusammenhang sei hier genannt: Sollte ein Betroffener mit den 132,00 Euro monatlich seinen Lebensunterhalt bestreiten wollen, kommt es früher oder später unweigerlich zu einseitiger Ernährung. Probleme mit den Zähnen oder dem allgemeinen Gesundheitszustand sind unvermeidlich und es entsteht ein nächstes finanzielles Problem, denn viele Ärzte gehen verstärkt dazu über, Privatrezepte (blaue Rezepte) auszustellen, bei welchen eine Zuzahlungsbefreiung nicht greift. Es ist immer wieder ein Kreislauf, in welchem sich die Betroffenen bewegen und viele sind erfolglos bemüht, aus diesem Kreislauf auszubrechen. (Dipl.-Ges.-Wiss. & Dipl.-Fachjournalist Klaus Heilmann- 17.09.2008)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...