Hamburg: 1 Euro Jobber mit Gutscheinen geködert?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hamburger Arbeitslose mit Einkaufsgutscheinen geködert
Hamburg/Bonn. Mit Einkaufsgutscheinen ködert derzeit die Hamburger SBB Kompetenz gGmbH ehemals beschäftigte Ein-Euro-Jobber, damit diese in ihren Bekanntenkreis Werbung für Ein Euro Beschäftigungsgelegenheiten für diesen Bildungsträger machen. Für jeden zustande gekommenen Vertrag erhalten die Hartz IV-Empfänger einen Einkaufgutschein in Höhe von 15 EUR, der Weiterbildungsträger hingegen eine Gratisarbeitskraft und zusätzliche Fördergelder durch die ARGE Hamburg (Schreiben liegt dem Erwerbslosen Forum Deutschland vor). Ein lohnendes Geschäft, wie das Erwerblosen Forum Deutschland findet.

Das Erwerbslosen Forum Deutschland fordert die Hamburger Behörde auf, dass diese sofort die Verträge mit dem Weiterbildungsträger kündigt, da es dem Träger nicht um berufliche Integration von Langzeitarbeitslosen geht, sondern ausschließlich um die Mitnahme staatlicher Fördergelder. „Bei solchen Praktiken wird klar, dass es bestimmten Bildungsträgern nur noch um die Profitmaximierung mit geringstem Aufwand geht. Man kümmert sich schon nicht mehr selbst um die Beschaffung von Billigst-Beschäftigten, sondern heuert dafür Hartz IV-Drückerkolonnen an. Wir sind entsetzt, welche perversen Züge die Profiteure der Armut inzwischen haben", so Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland. siehe: www.erwerbslosenforum.de/SBB.pdf

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...