Die Arbeitslosenzahlen & Statistikwunder

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die neuesten Arbeitslosenzahlen. Was niemand wissen soll…
Das ach so hell leuchtende Jobwunder offenbart bei genauerem Hinschauen schnell dunkle Flecken: wie etwa die Statistik, die nur einen Teil der Wirklichkeit erfasst.

Mehr als 1,1 Millionen Menschen fallen nach Schätzungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes aus dem Zahlenwerk, weil sie sich in Altersteilzeit befinden, als 1-Euro-Jobber arbeiten oder in öffentlich bezuschussten Arbeitsmaßnahmen stecken. ( FDP-Arbeitsvermittler Dirk Niebel spricht von etwa 1,5 Millionen zusätzlichen Arbeitsuchenden, die in arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen oder Ein-Euro-Jobs ,geparkt’ sind und in der offiziellen Statistik schlichtweg verschwiegen werden. )

Mehr als 740.000 Arbeitssuchende melden sich schlicht nicht beim Arbeitsamt, weil sie keine Ansprüche auf Unterstützung haben.
Im Februar mussten 1.286.000 erwerbstätige Menschen ihre Löhne mit Hartz IV aufstocken, um überleben zu können – im Vorjahr waren es gut 170.000 weniger.

3.160.000 offizielle BA-Arbeitssuchende
1.500.000 geparkte Arbeitssuchende
0.740.000 nicht gemeldete Arbeitssuchende
= 5.400.000 wirkliche Arbeitssuchende – eher noch untertrieben – ein schönes Jobwunder!

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...