Hartz IV: Kinderarmut höher als gedacht

Der Deutsche Kinderschutzbund hat neue Zahlen zu den von Armut betroffenen Kindern veröffentlicht. 4,4 Millionen Kinder sind in Deutschland von der Kinderarmut betroffen. Das sind jedoch ca. 1,4 Millionen mehr als bisher gedacht. Was sind die Gründe für die versteckte Kinderarmut?

Einige Kinder tauchen nicht in Statistik auf

Viele Familien nehmen Hartz IV-Leistungen oder andere staatliche Leistungen nicht in Anspruch. Diese Familien tauchen somit in keiner Hartz IV-Statistik auf, was dazu führt, dass die Zahl der in Armut lebenden Kinder häufig verfälscht wird.

Familien sind mit Hartz IV-Bürokratie überfordert

Doch warum beantragen Familien keine Hartz IV-Leistungen obwohl sie eigentlich einen Anspruch hierauf hätten? Dies hat mehrere Gründe. Viele sind mit dem bürokratischen Aufwand, der ein Hartz IV-Antrag nach sich zieht, schlichtweg überfordert. Andere schämen sich sogar Hartz IV-Leistungen zu beantragen.

Unwissenheit als Grund für Kinderarmut

Auch die Unwissenheit einiger Familien führt dazu, dass viele Kinder in Armut leben müssen. Einige Familien hätten trotz Arbeitseinkommen einen Anspruch auf Hartz IV-Leistungen. Der Grund hierfür ist, dass in einigen Fällen das Einkommen nicht zur Sicherung des Existenzminimums ausreicht. In diesem Fall können Familien jedoch aufstockende Hartz IV-Leistungen beantragen.

Kinderschutzbund schlägt Kindergrundsicherung vor

In den Augen des Präsidenten des Kinderschutzbundes Hilgers seien die neuen Zahlen ein „Armutszeugnis für ein reiches Land“. Die Regierung zeige zudem kein Interesse daran, Familien die Hartz IV-Antragsstellung zu erleichtern oder diese über ihren Hartz IV-Anspruch zu informieren. Auf diese Weise spart der Staat Kosten und die Statistiken wirken besser. Der Kinderschutzbund schlägt als Maßnahme die Einführung einer Kindergrundsicherung vor. Die Kindergrundsicherung sieht vor, dass pro Kind nur noch eine einzige Leistung gezahlt wird. Die Kindergrundsicherung würde dann sämtliche Leistungen wie Kindergeld, Regelsatz oder Kindergeldzuschlag ablösen.

Die Vorteile der Kindergrundsicherung

Durch die Kindergrundsicherung müssten Eltern nur noch einen einzelnen Antrag ausfüllen. Momentan ist das Wirrwarr an möglichen Sozialleistungen so unübersichtlich, dass Eltern teilweise falsche Leistungen beantragen. Ein einzelner Antrag würde das System für Eltern vereinfachen. Auch die Zahl der von Armut betroffenen Kinder könnte hierdurch minimiert werden.

Rating: 4.7/5. Von 31 Abstimmungen.
Bitte warten...

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...