Kinderschutzbund fordert höhere Hartz IV Sätze

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kinderschutzbund fordert höhere ALG II Sätze

Der Kinderschutzbund Deutschland erneuert seine Forderung nach einem gerechteren und vor allem höheren ALG II Regelsatz für Kinder. Der Verein rechnet damit, dass die Wirtschaftskrise die Kleinsten dieser Republik am Härtesten treffen wird. Derzeit sind 2,5 Millionen Kinder von Hartz IV Sozialleistungen abhängig. Der Regelsatz für Kinder beträgt momentan 211 Euro. "Die Summe ist gegenüber den wirklichen Bedürfnissen eines Kindes sehr respektlos" sagte der Kinderschutz-Verbandspräsident Heinz Hilgers und fordert eine deutliche Anhebung der Sätze. Aber auch der Kinderzuschlag für Eltern, die nur eine geringes Einkommen haben, müsse deutlich erhöht werden.

Heftige Kritik übte Hilgers auch an dem neu beschlossenen Schulbedarfspaket. Die Bundesregierung hatte beschlossen ab dem kommenden Schuljahr 100 Euro extra pro Schuljahr zu zahlen. Doch Hilgers rechnete vor, dass diese 100 Euro bei weitem nicht ausreichen. In einem Versuch hatte es der Kinderschutzbund geschafft, mit den günstigsten Schulheften, Stiften und Schulranzen einen Schüler mit 300 Euro auszustatten. Für den Kinderschutzbund ein eindeutiger Beweis, dass diese 100 Euro Schulbeihilfe nicht ausreichen. (26.12.2008)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...