Hartz IV Medien: Sozialticker soll Angriffe sparen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Der Sozialticker kann sich seine Angriffe sparen. Zur ZDF- Sednung "Wetten…dass??" und dem "Hartz IV- Witz" von Thomas Gottschalk. Ein Kommentar von Karl-Heinz Strohmeier

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
in der Sendung ,"Wetten das" machte ein inzwischen stark in die Jahre gekommener Showmaster einen Witz auf Kosten der fast 6 Millionen Erwerbslosen in Deutschland. Als darauf hin das Erwerbslosenforum als ein Sprachrohr der selben sich den äußerst unpassenden Witz von den Hartz 4 Stelzen auf Kosten der Erwerbslosen verbat und eine durchaus berechtigte Entschuldigung forderte, ging das Theater von neuem los, nur diesmal aus einer Ecke die so sollte man vermuten eher für als gegen die Erwerbslosen agiert. Der ,"Sozialticker" wie so manch anderer nur in der Theorie im Internet zu Hause, sah in dem Witz nichts anstößiges und in dem Showmaster Gottschalk an und für sich eine Ikone der Kulturschaffenden in diesem Land.

Auch Witze auf Kosten unserer ausländischen KollegInnen sind wohl für die oder den Betreiber von ,,Sozialticker’’ etwas ganz normales über dass jeden Monat einmal ganz Deutschland herzlich lacht. Ich für meinen Teil kann nicht darüber lachen und dass obwohl ich für meine bitterbösen Scherze berüchtigt bin. Wenn man also wie der Sozialticker unterstellt, der Witz des Hr.Gottschalk, würde die Wahrheit zumindest stark streifen, dann haben die Hartz4 EmpfängerInnen tatsächlich genug Knete, um monatlich jeder für sich etwas produktives für den Umsatz der hiesigen Brauereien und Schnapsbrennereien zu tun.

Ich Schaf dachte immer bei dem Thema Freizeit, an Kultur und frohes Schaffen statt an saufen, wenn Erwerbslose sich mit ihrem nicht selbst verschuldeten Elend beschäftigen. Zum Beispiel wie die alten Römer ihre Zimmerfluchten stylten und wie heute ein neuer Zweig der Psychologie sich mit Farben in Wohnräumen tummelt.. Finde ich persönlich sehr ansprechend für die Erwerbslosen! Auch wie man als geeichter Berufssäufer wieder an einen Führerschein in den neuen Beitrittsländern in Osteuropa kommt, könnte z.B Herr Gottschalk in seiner nächsten Sendung bringen. Dann würde man ja die Stelzen gegen Räder austauschen. Auch tolle Tipps zur Mode und zur Society sollten in den nächsten Sendungen von ,,Wetten das’’abgerufen werden und für die erwerbslosen Damen ab 35 wird genauestens beschrieben wie man sich vom Aschenbrödel in eine Prinzessin verwandelt und von seinen 311 Euro im Monat preiswert bei H&M aus der Kollektion von Madonna dies dann wenigstens äußerlich darstellt. Dazu noch der Tipp aus unserer Redaktion: Was trägt die arbeitslose Frau diesen Sommer über der nackten Haut. Natürlich den Fummel von Versace und nicht Sackleinen von Münte in dunkelgrau. Aber das alles wird wohl so nicht kommen denn ,,Wetten das” ist nun mal nicht der Tummelplatz für vom Leben gebeutelte Menschen , sondern für auf Kosten anderer sich amüsierender KünsterInnen oder zumindest sich dafür haltender.

Was den Sozialticker angeht, so gibt es für dessen Stellungnahme keinen Beifall und auch keine Einladung. Weder vom ZDF noch von Herrn Gottschalk. Denn es sollte mich schon wundern wenn diese Seite dort auch nur annähernd bekannt wäre. Deshalb hätte man sich den Angriff auf das Erwerbslosen Forum Deutschland sparen können und seine Kräfte besser auf der nächsten Demo eingesetzt.

K-H.Strohmeier, Gelsenkirchen – PR Sozial / inhaltlich unterstützt durch die gegen-hartz.de Redaktion

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...