G8 Protest: Falschmeldung von Gewaltexzessen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

G8: Keine objektive Berichterstattung der Medien?

Werden Falschmeldungen der Polizei von der Nachrichtenagentur DPA ungeprüft übernommen?

Nachdem der erste G8- Blockadetag bis zum Abend friedlich und entspannt von Seiten der DemonstrantInnen und aus Sicht der Polizei zermürbend verlief, schien ihr nichts besseres mehr einzufallen als die sich am Gate II im Bereich der Rennbahn befindlich DemonstrantInnen durch das bewusste streuen von Falschmeldungen zu verunsichern. Was war passiert? Aufgrund der für die Polizei beunruhigenden Friedfertigkeit der Demonstrationsteilnehmer und derer Ignoranz gegenüber der massiven Polizeipräsenz, brachte die Polizei Gerüchte von gewalttätigen "Autonome" in Umlauf.

Und so werden die offensichtlichen Falschmeldungen gepusht. Die Erste Meldung war in einer Pressemitteilung der Polizei Mecklenburg-Vorpommern zu lesen, in der sie verkündete: »Die Polizei Rostock, BAO Kavala, hat soeben festgestellt, dass Teilnehmer aus der Gruppe, die derzeit die Kontrollstelle Galopprennbahn blockieren, die Kleidung wechseln, sich verrmummen und Schutzkleidung anlegen, sich mit Molotow-Cocktails bewaffnen und Steine aufnehmen.« (Quelle: Polizei)

Daraus machte dann die DPA folgende Meldung: »Laut Polizei vermummen sich Autonome und bewaffnen sich mit Molotow-Cocktails und Steinen.« (DPA Ticker, 19:02) Merkwürdig an dieser Vorgehensweise der DPA ist, dass sie offensichtlich die Meldung der Polizei nicht geprüft hat, denn dann hätte sie feststellen können, dass dies eine Falschmeldung ist.

Problematisch an diesem Vorgang ist nun, dass sich die Medien an die DPA Meldungen halten, sie also davon ausgehen, dass diese wohl den Tatsachen entsprechen, so übernahmem Spiegel-Online und der NDR als eine Ersten diese Meldung mit den üblichen Ausschmückungen der komerziellen Presse.

Wieso soll diese Meldung aber nun eine Falschmeldung sein?
Laut eines Korrespondenten für das IMC-Radio waren zu diesem Zeitpunkt und bis etwa 23:00 Uhr (der Veröffentlichung) keine gewaltbereite DemonstrantenInnen auszumachen, dies ist für uns aber noch nicht Bestätigung genug, hinzu kam aber noch die Aussage eines Spiegel-Korrespondenten der ebenfalls vor Ort war und das gleiche feststellte. Auf die Frage hin, warum denn bei Spiegel-Online diese Meldung stünde, konnte er nur Antworten, dass die Information von der Agentur käme und er sehr verwundert wäre. (indy, 07.06.07)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...