Wahlumfrage: Linke steigern sich auf 14 Prozent

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Wahlumfrage: Die Linke steigert sich auf 14 Prozent. Schwarz-Gelb in den Umfragen erstmals unter der absoluten Mehrheit

Seit Wochen stagnieren die Zahlen bei den Wahlumfragen zur Bundestagswahl. Kaum ein Wahlforscher sagte noch Bewegungen vorraus. Doch gerade die großen Parteien CDU/CSU und SPD fürchten nicht einkalkulierbare Ereignisse, den Verlauf des Urnengangs noch einmal verändern können. Zuletzt riss der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) im Jahre 2002 noch einmal das Ruder ansich, obwohl alle Wahlvorhersagen einen Sieg der Union voraussagten. Schröder wurde zum zweiten Mal knapp zum Bundeskanzler gewählt. Schröder stellte sich gegen eine Beteiligung am Irak Krieg unter der Führung vom damaligen US-Präsidenten George Bush. Die Union hingegen hielt es offen, ob Deutschland sich bei einem Kriegseinsatz im Irak beteiligt.

Auslandseinsatz der Bundeswehr als Wahlkampfthema

Nun scheint der Krieg in Afghanistan (der ja offiziell nur "Auslandseinsatz der Bundeswehr" heißt) die Menschen doch noch zu mobilisieren. Die Bundeswehr hatte letzte Woche einen Luftangriff auf Talibans durchgeführt, bei dem auch dutzende Zivilisten getötet wurden. Alle Parteien im Bundestag, mit Ausnahme der Linken, halten an dem Krieg in Afghanistan fest. Selbst die ehemalig pazifistisch geprägte Partei "Bündnis 90 / Die Grünen" kennen keine Vorbehalte mehr bei sogenannten Auslandseinsätzen der Bundeswehr. So verwundert es auch nicht, dass die Linke an Prozentpunkten dazu gewinnt. Immerhin sind 67 Prozent aller Bundesbürger gegen einen Auslandseinsatz der Bundeswehr in Afganistan.

Linke erstmals bei 14 Prozent, Schwarz-Gelb unter 50 Prozentpunkte

Laut einer Forsa Umfrage liegt ein Schwarz-Gelbes (Union, FDP) unter 50 Prozent. Damit kommt die CDU/CSU auf 35 Prozent (-1), die FDP bleibt bei 14 Prozent (+/- 0). Die SPD profitiert jedoch nicht von dem Verlust der Union und verliert sogar noch einen Prozentpunkt. Die SPD liegt derzeit bei 21 Prozent (-1). Auch die Grünen lassen Prozente. Die Grünen liegen derzeit in den Umfragen bei 10 Prozent (-2). Einzig und allein die Linke kann einen enormen Sprung machen und verbessert sich um 4 Prozent. Die Linke liegt derzeit bei den Forsa Umfragen bei satten 14 Prozent. Für die Forsa Umfrage wurden 2504 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger befragt.

Alle Parteien, mit Ausnahme der Linken, wollen das Thema so schnell wie möglich vom Tisch haben. Vor den Erfahrungen der Bundestagswahl im Jahre 2002 hat vor allem die Union große Befürchtungen. Es wird sich zeigen, wie nachhaltig die Linke das Thema in den Medien halten kann. Der Bundestagswahl-Kampf hat jedenfalls momentan wichtiges Thema hinzu bekommen: Den Krieg in Afghanistan. Der Wahlabend am 27. September könnte noch spannend werden. (09.09.2009)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...