Neue Juso Vorsitzende kritisiert Hartz IV

Jusos auf Sozialkurs. Franziska Drohsel bezeichnet die Arbeitsmarktreform Hartz IV in Teilen als Falsch

Die neue Vorsitzende der SPD Jugendorganisation JUSOS, Franziska Drohsel, bezeichnete die Agenda 2010 und dessen Folgen in Teilen als "Falsch". In einem Zeitungsinterview mit der Boulevardzeitung "Bild" sagte Drohsel: "Große Teile der Agenda gingen in die falsche Richtung". So trat die Juso Vorsitzende in dem Zeitungsinterview für einen Anhebung des Hartz IV Regelsatzes ein. Hoffnung hegt Drohsel bei der SPD Mutterpartei in die Verlängerung der Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes Eins (ALG I). Die angestrebte Verlängerung des ALG I zeige, "dass die SPD und Kurt Beck jetzt einen stärkeren Fokus auf soziale Gerechtigkeit legen werden".

Die Jusos kritisieren u.a. die Verschärfung der Zumutbarkeitskriterien und die viel zu wenigen Zuverdienstmöglichkeiten beim Arbeitslosengeld II. Ob die Jusos auf die Politik der SPD Einfluss nehmen kann, ist zu bezweifeln. Stehen doch die Jusos schon immer für eine "linkere Politik" im Gegensatz zur SPD. Der frühere Bundeskanzler, Gerhard Schröder, war selbst einmal ein Juso Vorsitzender. Damals noch warb Schröder für eine "linkere Politik" innerhalb der SPD. (unter Berufung auf AFP, gegen-hartz.de 28.11.07)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...