Hartz IV: Oh Du fröhliche Weihnachtszeit

Oh Du Fröhliche Weihnachtszeit!

Es ist mal wieder Weihnachten und alle sind in Festtagslaune. Die Bundestagsabgeordneten freuen sich über ihr Weihnachtsgeld sowie alle Landtagsabgeordneten, die Konzernchefs, die Beamten, Arbeiter und Angestellten. Es könnten soooo schöne Weihnachten sein, wenn nicht der Schnee fehlen würde.

Ups, da sind ja auch noch die Arbeitslosen und Rentner, aber die brauchen ja kein Weihnachtsgeld, denn es sind ja "Untermenschen". Es könnte alles soooo schön sein, wenn nicht die Kinder und Eltern von ALG II-Beziehern so gierig wären. Die wollen doch tatsächlich einen Weihnachtsbraten und Geschenke haben. Ich höre jetzt schon den Aufschrei der SPD/CDU/CSU, wenn auch die Arbeitslosen und Rentner Weihnachtsgeld fordern. Das geht nun wirklich zu weit. Wissen die "Untermenschen"denn nicht, dass unser Land in Afghanistan und Libanon verteidigt werden muss? Das muss ja auch irgendwie bezahlt werden, und die Waffenlobbyisten brauchen ja auch ihr Weihnachtsgeld. Schließlich ist es wichtiger mehr Geld zum Töten von Menschen auszugeben als ihnen ein menschenwürdiges Leben zu garantieren. Außerdem haben wir sowieso zu viele Menschen und können ruhig einige tausend zur Weihnachtszeit verhungern oder ermorden lassen. Hauptsache ist doch der Aktienkurs steigt und der Arbeitsplatzerhalt in der Rüstungsindustrie. Auch die Schmiergeldaffären müssen ja irgendwie bezahlt werden.

Leider haben die Konzerne kein Geld, um so hohe Steuern zu bezahlen. Den kleinen Steuerzahler können wir auch nicht mehr schröpfen, sonst wählt er die Regierung nicht mehr. Also müssen wir was bei den "Untermenschen" streichen. Die Wirtschaftsweisen haben in ihre Glaskugel geschaut und festgestellt, dass der ALG-II-Bezug noch um 30% gekürzt werden könnte. Das freut den Finanzminister. Denn die Kürzung von ALG II bedeutet Steuersenkung für die armen Konzerne, die doch so wenig "Verdienen" in dieser globalen Welt.

So stellt sich für mich die Frage für was das "S" bei der SPD steht? Ach ja, für Sozialabbau. Und was ist mit dem "C" bei der CDU/CSU? Bestimmt für die Christlichkeit, an öffentlichen Suppenküchen und sozialen Einrichtungen, die bemüht sind durch Spenden den Untermenschen schöne Weihnachtsstunden zu ermöglichen, auch noch zu sparen.
Somit können alle ein schönes Weihnachtsfest feiern und ihre Probleme und Sorgen zumindest im Moment vergessen. Und im neuen Jahr fällt Weihnachten für die "Untermenschen" aus, da durch die Mehrwertsteuer und Inflationsrate kein Geld mehr da sein wird.
Also, ihr "Untermenschen", genießt noch einmal die Weihnachtszeit, denn es könnte eure letzte gewesen sein.

Mit freundlichen Grüßen – Euer Weihnachtmann.
Ein Leserbrief von Jürgen Weber, Vorstandsvorsitzender von HARTZ IV Betroffene e.V.

Lesen Sie auch:
Familienhaftung bei Hartz IV
Hartz IV: Alltag in der ARGE
Hartz IV: Kein Weihnachten für Erwerbslose

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...