Hartz-IV - ALG II - Hartz4

Hartz IV und ALG II News

Das Thema Hartz IV beschäftigt viele Menschen. Denn jeder kann unverhofft in die Hartz 4 Falle geraten. Viele ALG II Bezieher sehen sich einer Flut von Drohungen und Sanktionen seitens der Jobcenter ausgesetzt. Hier erfahren Sie alle Hintergründe, Ratgeber, kritische und sachliche Informationen. Ein Erwerbslosen Magazin von und für Erwerbslose. Als ALG I Bezieher rutscht man schnell in das ALG II. Seit dem kann das Sozialhilfe-Niveau jeden treffen.

Hartz IV wurde im Jahre 2005 durch die Rot-Grüne Bundesregierung ins Leben gerufen. Namensgeber dieser Arbeitsmarktreform ist der Ex Topmanager Peter Hartz, wobei der Begriff als solches umgangssprachlich ist. Daher nennt man die nach den ersten drei Entwürfen bis zur Vollendung durch Agenda 2010. Seit dem wurde an der Arbeitsmarktreform immer wieder herum gebastelt. Zu ungenau sind beispielsweise Begriffe wie "angemessen". Immer wieder kommt es daher zu Klagen vor den Sozialgerichten, die derzeit über eine regelrechte "Klageflut" berichten. Hier finden Sie eine Übersicht zum Hartz IV Regelsatz. Falls Sie Urteile suchen, finden Sie diese unter Urteile.

Jobcenter: Sex-Shop oder Hartz-IV Strafe Jobcenter Pankow: Sex-Shop oder Strafe 03.06.2017 Das Jobcenter Pankow wollte einen 40-jährigen Hartz-IV Empfänger zwingen, in einem Sexshop zu arbeiten. Er sollte eine Stelle im "Erdbeermund Ero...

Andrea Nahles: Hartz IV ist nicht das Problem Die Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) verkündete auf dem Kirchentag ihre Vorstellung von „mehr Gerechtigkeit.“ Hartz IV sei nicht das Problem, sondern es ginge darum, die Langzeitarbeitslosigkeit zu verringern. 100.000 öffentlich geförderte Jobs sollten dazu beitragen.

Auch die EU schummelt Arbeitslose weg Nicht nur die deutsche Bundesregierung, sondern auch die EU schummelt die Erwerbslosen weg – durch statistische Tricks

Hartz-IV: Immer mehr Klagen erfolgreich 2016 klagten erneut viele Hartz-IV-Betroffene erfolgreich gegen Maßnahmen der Jobcenter. Sozialgerichte entschieden bei nahezu 40 % zugunsten der Kläger, so verrät eine Übersicht des Arbeitsministeriums. Von 121.000 Klagen gingen 39,9 % positiv für die Kläger aus.

Aus Not in die Bundeswehr? In Ostdeutschland drängen wesentlich mehr Erwerbslose in Wehr-, Freiwilligen- und Zivildienste als im Westen. Annete Kramme von der SPD teilte mit: Im Westen meldeten sich 0,2 % der Arbeitssuchenden und 0,1 % der Arbeitslosen in diese Dienste; in Ostdeutschland wären es hingegen 0,5 % und 0,4% gewesen. Absolut heißt das:

Österreich: Jobcenter wollte Pornojob vermitteln Der österreichische Arbeitsmarktservice (AMS) verlinkt Stellenangebot für Erwerbslose. Die Jobsucher staunten nicht schlecht:...

Hartz-IV-Studie: Sanktionen sind eher willkürlich Eine Studie zu den von Jobcentern verhängten Sanktionen gegen Erwerbslose zeigt: Die Jobcenter bestrafen, wie es ihnen in den Kram passt – nicht aber, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Dafür sprechen die sehr unterschiedliche Menge und Härte der Sanktionen in den jeweiligen Jobcentern.

Hartz-IV: Um Wohnungsverkauf bemühen Strengen sich Hartz-IV-Bezieher nicht an, ihre zu große Eigentumswohnung zu verkaufen, können sie nicht mit weiteren Hilfen vom Jobcenter rechnen. Lehnen sie jegliche Veräußerungsbemühungen ab, können sie weder einen Zuschuss zum Lebensunterhalt noch übergangsweise ein Darlehen beanspruchen, urteilte am Mittwoch

Kein höheres Hartz IV wegen Arbeitgeber-Darlehen Erhält ein Hartz-IV-Aufstocker wegen der Rückzahlung eines Arbeitgeberdarlehens für ein Auto monatlich geringere Einkünfte ausbezahlt, muss deshalb das Jobcenter nicht mit höherem Arbeitslosengeld II einspringen. Grundsätzlich muss der Hartz-IV-Bezieher dafür geradestehen, wenn er ein Darlehen seines Arbeitgebers in Anspruch nimmt

NRW – Das Museum der Armut Das Ruhrgebiet ist eine alte Bastion der Sozialdemokratie, und die SPD in NRW warb mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit seit 1993. Jetzt erlitt sie eine große Niederlage.

Grundeinkommen reduziert Stress Finnland probiert seit Januar 2017 das bedingungslose Grundeinkommen aus. 2.000 Erwerbslose erhalten 560 Euro pro Monat statt des Arbeitslosengeldes. Dieses Geld wird nicht versteuert, und sie dürfen nebenbei arbeiten. Der springende Punkt ist: Niemand überprüft, wofür die Betroffenen das Geld ausgeben.

Die Vergessenen: Kinderarmut in NRW Die Wahlen in Nordrhein-Westfalen brachten reichlich Zulauf für CDU und FDP, die SPD rutschte in einem ihrer Stammländer weit ab, die Linke schaffte die 5 % Hürde nicht, und die Rechtspopulisten der AfD bleiben mit etwas mehr als 7 % weit unter den Erwartungen.

Hartz IV: Abschließende Entscheidung beantragen! Hartz IV: Bei vorläufigen Entscheidungen eine abschließende beantragen! Warum und wann Betroffene von vorläufigen Entscheidungen einen "Antrag auf eine abschließende Entscheidung auf d...

Immer mehr Hartz-IV-Darlehen Weil die Hartz IV Leistungen nicht ausreichen, müssen immer mehr Betroffene einen Kredit aufnehmen. Das zeige, wie unzureichend die Regelleistungen sind, kritisieren die LINKEN.

Vernichtet die Digitalisierung Arbeitsplätze? Die Digitalisierung schreitet voran – unerbittlich. Roboter erledigen immer komplexere Arbeiten, und Handarbeit wird in vielen Bereichen überflüssig.

Hartz-IV: Abzahlen Mietkaution unzumutbar Jobcenter dürfen von notleidenden Hartz-IV-Beziehern nicht pauschal verlangen, dass sie ein erhaltenes Mietkautionsdarlehen jahrelang von ihrem Arbeitslosengeld II abstottern. In atypischen Ausnahmefällen muss die Behörde auch andere Alternativen der Mietkautionsgewährung in Betracht ziehen, entschied das Landessozialgericht (LSG) Hamburg in einem am Donnerstag, 18. Mai 2017, veröffentlichten Urteil (Az.: L 4 AS 135/15).

SGB XII: Neues Schonvermögen seit 1. April 2017 Ab April 2017 gelten neue Regeln für Hartz-IV-Betroffene. Diese betreffen vor allem den Vermögensfreibetrag. Für Hartz-IV gilt ein „Schonvermögen“, das er nicht verwerten muss, um als hilfsbedürftig zu gelten.

Hartz IV Bezieher soll 75.000 Euro zurückzahlen Jobcenter Gnadenlos hat zugeschlagen. Weil ein selbst genutztes Haus zu groß war, muss nun ein Leistungsberechtigter Hartz IV Leistungen zurückzahlen- insgesamt 75.000 Euro. Das Sozialgericht Koblenz hat diese Unverschämtheit auch noch in einem aktuellem Urteil bestätigt.

Jedem 3. Hartz-IV Widerspruch wird stattgegeben 939.000 neue Sanktionen wurden im Jahr 2016 verhängt. D.h. fast eine Millionen Mal wurde Hartz—IV-Beziehenden das Existenzminimum gekürzt. In der Summe wurden den Betroffenen somit im Jahr 2016 rund 175 Millionen Euro vorenthalten.

Erhöhung der Schonvermögensgrenze bei PKH Die Schonvermögensgrenzen bei der anwaltschaftlichen Beratungshilfen sowie bei der Prozesskostenhilfe wurden angepasst. Dadurch können nun mehr Betroffene die Beratungshilfe sowie die Prozesskostenhilfe in Anspruch nehmen, als dies zuvor der Fall war.


Durchsuchen Sie unsere Nachrichten & Hilfe Themen. Geben Sie bitte Ihren Suchbegriff ein!


Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontaktHartz IV Bescheid überprüfenSitemap