Geringere Hartz IV Darlehen-Raten

Hartz IV Bezieher sollen bei der Rückzahlung von Krediten ein wenig entlastet werden. Denn immer mehr Menschen müssen ein Darlehen beim Jobcenter beantragen, weil sie beispielsweise offene Rechnungen bei den Stadtwerken nicht mehr begleichen können. Bislang dürfte die Abzahlungssumme 30 Prozent der Regelleistungen betragen. Künftig sollen es nur noch 10 Prozent sein, wie eine Sprecherin des Bundesarbeitsministeriums ankündigte. Eine Weisung der Bundesagentur für Arbeit für die Ämter ist in Bearbeitung, so das Ministerium.

Die Regelung solle aber ab sofort gelten. Maximal zehn Prozent soll der Abzahlbetrag gemessen an den Regelsätzen hoch sein. Bislang konnten nämlich die Behörden maximal 3 Abschlagsbeiträge von 3 Krediten verlangen. Damit soll nun Schluss sein. Stattdessen müssen die Kredite nacheinander bezahlt werden.

Immer mehr Menschen kommen mit den Regelleistungen nicht aus, da offensichtlich eine Unterdeckung stattfindet und die Bundesregierung sich weigert, eine längst fällige Erhöhung umzusetzen. Stattdessen müssen immer mehr Menschen ein Darlehen als sogenannte „Kann-Leistung“ beantragen, um beispielsweise einen Kühlschrank zu kaufen. Wurden 2007 noch rund 13.000 Hartz IV Beziehern eine Darlehen gewährt, waren es 2014 schon 19.000. Auch die durchschnittliche Höhe sei gestiegen: Von 216 auf 365 Euro je Hartz-IV-Bezieher.


Bild: Gina Sanders - fotolia

Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontakt