Hartz IV: Wohnungs- Einrichtung beantragen?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Sie ziehen in eine eigene Wohnung und haben jedoch keine eigenen finanziellen Möglichkeiten, sich wichtige Haushaltsgegenstände zu leisten. Seit der Umstellung auf Arbeitslosengeld II werden sog. Einmalkosten nur sehr selten bewilligt.

Erstausstaung dennoch beantragen!
Ein Antrag auf Einmal- Leistungen lohnt dennoch, mehr als dass Sie eine Ablehnung erhalten, kann nicht passieren. Sie sollten alle Haushaltsgegenstände auflisten, die Ihnen bei einem Erstbezug einer Wohnung fehlen, auflisten. Sie sollten dazu wissen, dass das Amt in den meisten Fällen einen Hausbesuch abstatten werden, um zu sehen, ob Sie tatsächlich ein Anspruch auf Einmalleistungen haben. Sie sollten auch ihre eigene Situation sachlich darstellen und begründen, warum Ihnen diese Dinge fehlen und warum sie ansonsten keine Möglichkeiten haben, Haushaltsgegenstände anderweitig zu erwerben.

Laufende Kosten für Haushaltsgegenstände
Seit der Umstellung von Sozialhilfe zu Hartz IV sind laufende Kosten bereits im Regelsatz enthalten. Von diesen Regelleistungen müssen die Kosten für Ernährung, Kleidung, Strom, Warmwasser, Haushaltsgegenstände, Einrichtung, Renovierung, Kultur, Soziales, Körperpflege, Medikamente, Telefon, Schule, Freizeit und Verkehr gezahlt werden.

Einmalige Leistungen werden jedoch bei Schwangerschaften bewilligt, oder wenn man selbst kein Arbeitslosengeld II bewilligt bekommen hat, aber die finanzielle Situation es nicht zu lässt, eine Wohnung einzurichten.

Einmalige Leistung nur in Sonderfällen

Wenn Ihr Antrag auf Arbeitslosegeld II wegen fehlender Hilfebedürftigkeit abgelehnt wurde, können Sie in besonderen Fällen einmalige Leistungen erhalten. Wenn Sie aus eigener Kraft und Mitteln

* die Erstausstattung für Wohnungen einschließlich Haushaltsgeräte,
* die Erstausstattung für Bekleidung (auch bei Schwangerschaft und Geburt) und
* mehrtägige Klassenfahrten im Rahmen der schulrechtlichen Bestimmungen

nicht finanzieren können, erhalten Sie die Kosten erstattet. Hierbei kann Einkommen berücksichtigt werden, das Sie bis zu sechs Monate danach erwerben.

Lesen Sie auch:
Arbeitslosigkeit- Was nun?
Fragen & Antworten Hartz IV

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...