Hartz IV: Wir geben die 5 Euro zurück

Hartz IV Protest: "Wir geben die 5 Euro zurück".

Aus Protest an der geringen Hartz IV Erhöhung und der Sozialpolitik der Bundesregierung will die Landesarmutskonferenz in Hannover eine ungewöhnliche Aktion starten. Am kommenden Sonntag will die Gewerkschaftsnahe Vereinigung in der Hannover Innenstadt / direkt auf dem Kröpcke-Platz fünf Euro Scheine „vom Wind verwehen“ lassen. „Geld ist zum Mittelpunkt, zum goldenen Kalb, im gesellschaftlichen Denken und Handeln geworden. Wer wenig davon hat, ist von Ausgrenzung bedroht“, sagte Klaus-Dieter Gleitze von der Landesarmutskonferenz am Dienstag in Hannover.

Es werden allerdings keine echten Fünf-Euro-Scheine verteilt, sondern Imitationen. Man wolle mit der „Kunstaktion“ zum Nachdenken anregen, wie es hieß. Bis zum Ende des Jahres sollen weitere Protestaktionen gegen Hartz IV und die unsoziale Politik der schwarz-gelben Koalition erfolgen. Die Bundesregierung hatte angekündigt, den Hartz IV Regelsatz für Erwachsene zum Jahresbeginn um fünf Euro anzuheben. Die Höhe der Regelleistungen für Kinder und Jugendliche wird nicht verändert. Im gleichen Atemzug werden allerdings zahlreiche Leistungen gestrichen, so zum Beispiel das Elterngeld sowie die Rentenbeiträge. (sb, 12.10.2010)

Lesen Sie auch:
Demo in Oldenburg: Höheres Hartz IV gefordert
Hartz IV: Lehrer kritisieren Leyens Bildungspaket
Zwei Mal Hartz IV Erhöhung?

Bildnachweis: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...