Hartz IV: Schließen die Jobcenter in der nächsten Woche?

Jobcenter werden demnächst schließen?

Die Situation in ganz Europa spitzt sich zu. In Belgien und Dänemarkt wurde bereits der Lockdown ausgerufen. Es ist nach Ansicht einiger Experten nur noch eine Frage von einigen Tagen, bis auch hierzulande die Maßnahmen massiv erweitert werden. Mitarbeiter der Jobcenter haben nun einen Brandbrief veröffentlicht, in dem sie die Schließung aller Jobcenter fordern.

Schulen, Kindergärten, Museen und weitere öffentliche Einrichtungen schließen in vielen Bundesländern ab Montag. In einem Brandbrief der Jobcenter in Berlin fordern deren Mitarbeiter nunmehr die zeitnahe Schließung der Behörden, um eine Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Wie die Mitarbeiter schreiben, seien Kunden und Mitarbeiter durch den regen Publikumsverkehr in den Arbeitsagenturen und Jobcentern besonders gefährdet sich anzustecken.

Täglich über 1000 Besucher in den Jobcentern

„In allen Berliner Jobcentern befinden sich täglich zusammen mit Kollegen und dem Publikumsverkehr mehr als 1000 Menschen“, mahnen die Jobcentermitarbeiter. Die Bundesregierung solle daher „ihrer Fürsorgepflicht gegenüber Ihren Mitarbeitern schnellstens nachzukommen“.

Lesen Sie auch:

Betrieb wird weitgehend aufrecht erhalten

Wie die Arbeitsagenturen und Jobcenter in Sachsen-Anhalt betonen, soll der Betrieb “trotz Corona-Pandemie weitengehend weiter laufen”. „Die Leistungen für unsere Kunden werden wie gehabt entsprechend berechnet und gezahlt“, betonte ein Sprecher der in Halle ansässigen Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen. Allerdings setzen viele Jobcenter auf eine telefonische Beratung und Betreuung. In Bitterfeld wurde bereits ein “eingeschränkter Besuchsverkehr seitens der Stadt angeordent.

Lage kann sich täglich ändern

„Wie alle öffentlichen Einrichtungen folgen wir den Lageeinschätzungen der zuständigen Behörden auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene und wir richten uns nach den konkreten Empfehlungen der Gesundheitsämter und deren verbindlichen Entscheidungen nach dem Infektionsschutzgesetz.“ Hartz Anträge können auch per Post oder Email versendet werden. Wichtig ist allerdings der Nachweis, um später zu beweisen, dass der Antrag fristgerecht gestellt wurde.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...