10 Jahre Hartz IV Nubbel: Eine Beschimpfung

Hartz IV-Nubbel beschimpft, mit Senf bestrichen und mit Sauerbier "getauft": Politischer Aschermittwoch der Erwerbslosengruppe im DGB-KV Bonn/Rhein-Sieg

19.02.2015

Angesichts des 10jährigen "Jubiläums" des größten Sozialabbaus in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, der Einführung des Hartz IV-Gesetzes, hat sich die gewerkschaftliche Erwerbslosengruppe im DGB KV Bonn/Rhein-Sieg etwas besonderes ausgedacht.


Statt der seit vielen Jahren zum politischen Aschermittwochen vergebenen "Sauren Gurke" für eine Person des öffentlichen Lebens, die im letzten Jahr Erwerbslose durch Ihre Worte und Tun beleidigt, ausgegrenzt und diskriminiert hatte, wurde angesichts des obigen Ereignisses der Hartz IV-Nubbel in einer ergreifenden Zeremonie vor der Arbeitsagentur in Bonn wegen seiner "Sünden" gegenüber den Erwerbslosen in den letzten 10 Jahren beschimpft, dabei mit Senf bestrichen, mit dem "Sauren Gurken-Orden" und der "Nudel am Bande" ausgezeichnet, mit Gurkenwasser begossen und abschließend mit Sauer Bier getauft. (pm)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...