Jeder fünfte hat Angst vor Arbeitslosigkeit

Jeder fünfte hat Angst davor, seinen Arbeitsplatz zu verlieren

(14.06.2010) Die Angst den Arbeitsplatz zu verlieren und wohlmöglich in die Hartz IV Falle zu geraten, sorgt immer mehr Menschen. Hintergrund dieser Befürchtung ist die momentane Wirtschaftskrise. Laut dem GfK Marktforschungsinstitut hat jeder fünfte Angst davor, seinen Job zu verlieren. Demnach gaben 18,3 Prozent der Deutschen an, Angst davor zu haben den Arbeitsplatz zu verlieren, auch wenn es keine Anzeichen eines Stellenabbaus im Arbeitsbereich geben würde. 3,8 Prozent gaben an, dass der Arbeitgeber bereits angekündigt habe, dass es einen Stellenabbau geben wird. Insgesamt wurden in der repräsentativen Umfrage 1942 Bundesbürger befragt. Auftraggeber der Umfrage war die "Apotheken Rundschau".

Die Angst den Arbeitsplatz zu verlieren, ist jedoch nicht so weit verbreitet, wie das Gefühl einen sicheren Arbeitsplatz zu haben. Rund 21,9 Prozent gaben an, einen sicheren Arbeitsplatz zu haben. Etwa acht Prozent der Befragten gaben an, nach einer Kündigung relativ schnelle wieder einen neuen Job zu finden. Im Gegensatz dazu wurde bekannt, dass Arbeitslosigkeit immer mehr Menschen krank mache. So leide jeder fünfte Erwerbslose unter "gesundheitlichen Einschränkungen", wie eine DGB Studie unlängst fest stellte. (sb)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...