Anstieg der Arbeitslosigkeit ab 2015

Ab 2015 rund 100.000 Erwerbslose mehr?

10.10.2014

„Die fetten Jahre sind vorbei“, heißt es nun in der deutschen Wirtschaft. Alle wertigen Konjunkturindikatoren zeigen in Deutschland nach unten. Zusätzlich sagen nun Arbeitsmarktexperten einen Anstieg der Arbeitslosenzahlen ab 2015 voraus.

Das deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) lässt verlautbaren, dass es ab 2015 zu einem Anstieg der Arbeitslosigkeit kommen kann. Zusätzlich werden nach Ansicht der Experten die Löhne der Arbeitsnehmer stagnieren. So sagte DIW-Präsident Marcel Fratzscher: „Die wirtschaftliche Schwäche wird wohl auch eine leichte Erhöhung der Arbeitslosigkeit verursachen." Diese Erhöhung wirke sich auch negativ auf die Lohnentwicklung aus. „Die Löhne werden weniger wachsen können“, erklärte der DIW-Chef.

Gleicher Ansicht ist auch Stefan Schneider, Deutschland-Chefökonom der Deutschen Bank. Schneider berechnete einen Anstieg der Erwerbslosenzahlen um knapp 100.000 ab 2015. Laut offizieller aber bereinigter Zahlen sind derzeit 2,8 Millionen Menschen erwerbslos. Nicht mit eingerechnet in diesen Zahlen sind Hunderttausende, die als Ein-Euro-Jobber, in Maßnahmen oder über 58 Jahre alt sind. (sb)




Bild: Paul-Georg Meister / pixelio.de

Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontakt