Immer mehr Kinder auf Hartz IV angewiesen

Immer mehr Kinder leben in Armut

11.10.2014

Laut einer aktuellen DGB Studie leben immer mehr Kinder in Armut. Rund 1,6 Millionen Kinder und Jugendliche unter 15 Lebensjahre sind auf Hartz IV Leistungen angewiesen. Der Koalitionsvertrag zwischen SPD und Union ist vollgepackt mit allerlei Vorhaben. In den 138 Seiten kommt Kinderarmut allerdings nicht vor, obwohl die Zahl der betroffenen Kinder die in Hartz IV leben zuletzt gestiegen ist.

kinderarmut-hartz-iv4

2007 lebten laut Statistiken der Bundesagentur für Arbeit durchschnittlich 16,8 Prozent der jungen Menschen unter 15 Jahren in Familien mit Hartz IV Bezug. Bis 2012 sank die Quote auf 15 Prozent. Danach ging der Trend wieder deutlich nach oben.

Obwohl die Bundesregierung immer wieder neue Erfolgsmeldungen bekannt gab, waren seit 2012 konstant 6,1 Millionen Menschen von Hartz IV abhängig. Die Zahl der Kinder in Hartz IV Bezug stieg bis 2014 auf 15,7 Prozent. Das bedeutet, "1,64 Millionen Jungen und Mädchen müssen auf Hartz IV-Leistungen angewiesen sein", wie eine Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeigte. Laut der DGB-Auswertung bekommen derzeit mehr als 1,2 Millionen unter 15-Jährige seit mindestens einem Jahr Hartz IV. 642 000 der Kinder sind sogar seit vier Jahren oder länger auf die staatliche Hilfe angewiesen. Besonders sind die kleinen Kinder betroffen. Viele Kinder viele Jahre lang. (sb)

Bild: Lupo / pixelio.de

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...