Hartz IV Zuschläge von 100 Euro + 20 Euro kommen

Nach einem Beschluss der Bundesregietung sollen alle erwachsene Hartz IV Bezieher einen Sonderzuschlag von 100 Euro einmalig erhalten. Das ergeht aus dem gestern beschlossenen Entlastungspaket hervor.

Einmaliger Zuschlag für Hartz IV Bezieher

Alle Erwachsenen, die Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld II Leistungen beziehen, sollen einen Sonderzuschuss von 100 EUR einmalig erhalten. Wann der Zuschlag ausgezahlt wird, steht noch nicht fest. Experten gehen davon aus, dass der Zuschlag in den kommenden 2 bis 3 Monaten automatisch auf das Konto der Leistungsberechtigten überwiesen wird.

Grünen-Chefin Lang begründete den Sonderzuschlag für Hartz IV und Sozialhilfe Bezieher mit der „derzeitigen Realität der steigenden Preise“. Mit dem Paket wolle die Bundesregierung zeigen, dass sich die Bürger “gerade in schweren Zeiten” auf die Bundesregierung verlassen könne.

Kinderzuschuss in Höhe von 20 Euro ab 1. Juli

Zusätzlich zu dem einmaligen Zuschuss für Erwachsene soll es einen monatlichen Zuschuss für Kinder in Hartz IV-Haushalten geben. Dieser solle ab dem 1. Juli 2022 regelmäßig und jeden Monat ausgezahlt werden. Die Höhe soll 20 Euro pro Kind betragen. Der Zuschuss wird pro Kind und pro Monat gezahlt. Gesonderte Anträge müssen nicht gestellt werden.

Kindergrundsicherung soll Kinderzuschuss ablösen

Der Zuschuss soll solange gezahlt werden, bis die Kindergrundsicherung eingeführt wird. Bei der Kindergrundsicherung sollen nach dem Willen der Ampel-Koalition unterschiedliche Familienleistungen zusammengefasst werden.

Grundfreibetrag wird erhöht

Vereinbart wurden von der Koalition auch mehrere steuerliche Reformen: Der Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer soll für das laufende Jahr von 9984 Euro auf 10.347 Euro steigen, der Arbeitnehmerpauschbetrag von 1000 Euro auf 1200 Euro.

Mindestlohn steigt auf 12 Euro

Der Mindestlohn soll zudem zum 1. Oktober durch eine außerordentliche Erhöhung auf 12 Euro Brutto pro Stunde steigen. Das sind 2,40 Euro bzw. 25 Prozent mehr als im Oktober 2021.

Vereinfachte Hartz IV Antragstellung verlängert

Aufgrund der anhaltenden wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie hat die Bundesregierung beschlossen, den vereinfachten Zugang zu Hartz IV über den 31. März bis 31. Dezember 2022 zu verlängern. Für die Antragstellerinnen und Antragsteller heißt das:

Ab 1. April werden weiterhin unter anderem

  • die Vermögensprüfungen nur eingeschränkt durchgeführt,
  • die tatsächlichen Aufwendungen für Unterkunft und Heizung übernommen und
  • vorläufige Leistungen vereinfacht bewilligt.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...