Hartz IV: Komplettes internes CDU Arbeitspapier

Im Vorfeld der in der kommenden Woche anstehenden Koalitionsberatungen über eine "Hartz-IV" verlangt die CDU weitere weitere radikale Verschärfung und Sanktionen gegen Erwerbslose. Gewerkschaften, SPD, Sozialiniativen und Linksfraktion üben Kritik an den Plänen. Doch welche Pläne hat die CDU und was wird ausgehandelt?

Die wichtigsten Eckpunkte sind bereits bekannt:
– Schärfe Sanktionen bei "Arbeitsunwilligkeit"
– Keine "teuren" Autos
– Amtsärzte statt Krankmeldungen
– Kinder haften lebenslang für ihre Eltern

Das gesammte Papier bieten wir zum Download an. Beim Starten der Download Seite öffnet sich eine Werbung, damit wir den Download finanzieren können. CDU: Auto weg bei Hartz IV

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...