Hartz IV: Auszahlungspanne bei ALG II Geldern

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Tausende Hartz IV Betroffene warten vergeblich auf ihre Sozialleistungen. Schuld daran ist mal wieder die BA Software "A2LL"

Schon vor einiger Zeit warnte das Erwerbslosenforum Deutschland (ELO) vor einer möglichen Panne im Zuge der Umstellung des ALG II Regelsatzes. Der ALG II Regelsatz wurde zum 1. Juli leicht angehoben. Doch die Bundesagentur für Arbeit wiegelte ab und versprach, dass es man sich auf die Umstellung entsprechend vorbereiten wolle. Doch nun ist das eingetreten, wovor das Elo Forum vergeblich warnte. Tausende ALG II Empfänger haben noch immer kein Geld bekommen.

Der Elo Sprecher Martin Behrsing spricht allein von 10.000 Fällen in der Hauptstadt Berlin. Doch genaue Zahlen will die Bundesagentur für Arbeit (BA) nicht bekannt geben und spricht von lediglich "Tausenden Fällen". Dafür hagelte es Kritik von der Erwerbslosen-Initiative: "Wir haben kein Verständnis dafür, dass die BA nicht selbst an die Öffentlichkeit geht. Es ist ja inzwischen eine Realität, dass so Betroffene zunächst damit vertröstet werden, das Geld sei angeblich unterwegs oder sie tagelang auf einen Vorschuss warten müssen"

Immer wieder gab es Auszahlungs- und Berechnungsprobleme mit der Hartz IV Software "A2LL". Die Bearbeitungen von Erst- und Fortzahlungs- Anträgen war beispielsweise am Ende des letzten Jahres nicht mehr möglich und führte zu Verzögerungen bei der Bearbeitung von ALG II Anträgen. Nun will sich die BA endgültig von A2LL trennen. "Allegro" soll die neue BA Software heißen, die jedoch erst in spätestens fünf Jahren eingesetzt werden kann.

Das Elo Forum rät den Betroffenen dazu, sich das Geld für den Monat Juli direkt auszahlen zu lassen. "man solle sich nicht abwimmeln lassen", sondern auf eine Auszahlung des Geldes bestehen. (06.07.2008)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...