Gesundheitsreform: Da ist doch was faul..

Gesundheitsreform: Da ist was Faul !!!

Man will verhindern, das Du zu Deinem Arzt gehen kannst.
Die wohnortnahe Versorgung mit Haus- und Fachärzten wird beendet werden. Der Patient soll künftig in anonymen medizinischen Großeinrichtungen massenhaft abgefertigt werden, ohne individuelle Zuwendung und mit wechselnden Ärzten. Du wirst weitere Anfahrtswege und monatelange Wartezeiten auf Untersuchungen bei Fachärzten als Dauerzustand erleben. Die Ärzte werden von den Berliner Sparbürokraten ferngesteuerte Marionetten sein, die an Ihnen eine Einheitsversorgung nach " Schema F " ausführen, ohne eigenen Entscheidungsspielraum. " Dein Arzt " wird es nicht mehr geben. Der Arzt wird, wie Du als Patient und Bürger auch, nur noch Spielball und Opfer staatlicher Fremdbestimmung.

Man will nicht, dass Du Deinen Arzt aufsuchen darfst.
Die freie Arztwahl wird ausgehölt. Die Politik will erreichen, dass etwa 30 – 40 % aller Arztpraxen verschwinden. Da man die bestehenden praxen nicht einfach "verbieten" kann, hat man einen Trick erfunden: die Politik will, dass wenige übermächtige Kassenmonopole künftig die einzelne Arztpraxis in Einzelverträgen erpressen können, um Billigstpreise durchzusetzen. Für die Krankenkassen gilt NICHT das Wettbewerbsrecht, das solche Monopole sonst verbietet. Damit wird der Arzt ruiniert, der nicht nach der Pfeife der Kassen tanzt. Das wird als "Einkaufsmodell" zur "Wettbewerbsverbesseung" getarnt. Der entscheidene Wettbewerb aber, nämlich Deine Möglichkeit, sich den Arzt Deines Vertrauens SELBST AUSSUCHEN ZU DÜRFEN, wird abgeschafft. Du hast künftig gefälligst den Arzt zu nehmen, den die Kasse Dir vorschreibt.

Du und Dein Arzt werden bevormundet und entmündigt. Du sollst bei Deiner Behandlung nicht mehr mitreden oder wählen dürfen.
Der Staat erzwingt eine von Bürokraten diktierte Einheitsversorgung. Ärztliche Behandlungsweisen werden künftig vom Berliner Schmidt-Ministerium aus zenral fetgelegt. Dies betrifft die Behandlung mit Medikamenten, Operationen, Diagnoseabläufe und schließt staatlich diktierte Preise ein. Dies ist nötig, um die ideologisch motivierte "Einheitsversorgung" gegen Rat und Vernunft aller Beteiligten erzwingen zu können. Die Ärzte haben in diesem System dann nur noch die Wahl, sich den zentralstaatlichen Vorgaben wider besseres Wissen zu beugen oder Ihren Beruf an den Nagel zu hängen. Dies grenzt an Zwangsarbeit.

Die Ärzte können und dürfen diese Zerstörung dieses Berufsbildes nicht hinnehmen. Deswegen sollten Sie auch weiter protestieren, für Ihre und unsere elementaren Rechte. Unsere Solidarität sollte Sie dabei unterstützen.


Man will die Krankheitsgeschichte lückenlos zentral überwachen und verwalten – um besser rationieren zu können.
Milliarden werden in Bürokratie verschwendet. Statt Geld in die Versorgung zu stecken, werden durch die Fernsteuerung aus Berlin, die ohne jede Sachkunde zu Werke geht und die Vernunft "vor Ort" ersetzen soll, Unsummen für Bürokratie, Steuerung, staatliche Gängelung, Berichtszwänge u.s.w. verschleudert. Demnächst sollen MILLARDEN EURO für eine "elektronische Gesundheitskarte" aus Deinen Beiträgen an die Industrie weitergeleitet werden, nur damit Deine Diagnosen, Krankheitsdaten, Arztbesuche, Medikamente u.s.w. für die Kontrollbürokraten des Staatmedizin bequem von deren Büros aus einsehbar sind.

Man wird Dich genau beobachten !!! Der Staat betrügt Dich um Deine Beiträge !
Oft ist zu hören, dem Ausgabenanstieg müsse ja irgendwie entgegengewirkt werden, da seien Reformen eben unvermeidlich. Lasse Dich nicht belügen ! Fakt ist: der Anteil des Gesundheitswesens an der gesamten Wirtschaftskraft ist in Deutschland SEIT JAHRZEHNTEN KONSTANT und liegt im Mittelfeld der westlichen Industrienationen. Es gibt keine Kostenexplosion !! Dafür haben wir ein System, um dessen Leistungskraft gerade im ambulanten Bereich ( mit direktem Zugang zu qualifizierterfachärztlicher Versorgung für jedermann ) uns jeder in anderen Staaten beneidet. Fakt ist aber, dass sich der Staat seit Jahren mit milliardenschweren Plünderungen aus der Gesundheitskasse bedient. Gute Medizin verbessert die Lebensqualität und verlängert Leben

Diese Koalition aber kämpft nur um ihr eigenes Überleben Wir dürfen nicht zulassen das unsere Lebenserwartung unsere Lebensqualität staatlich rationiert und budgetiert wird. Man will, dass Du möglichst mit billigen Methoden und Medikamenten behandelt wirst. – wenn überhaupt ! Da ist was Faul !!! (Leser Artikel von Montagsdemo Dortmund, 15.03.07)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...