Effiziente Kühlschränke für Hartz IV Bezieher

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Ein Energie-Plan von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel soll Stromsparen für Hartz IV Empfänger ermöglichen

Die Kosten für Strom und Energie steigen seit Jahren konstant an. Doch die leichten Anhebungen des ALG II Regelsatzes gleichen bei weitem die gestiegenen Kosten für Energie nicht aus. Mit einem Energieeffizienzplan will Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) dagegen steuern. Zum einen soll die Umwelt entlastet werden und zum anderen sollen auch einkommensschwache Familien von dem Energieeffizienzplan profitieren. Gabriel spricht von einer "sozialen Effizienzinitiative" . Dabei sollen insbesondere Empfänger von Hartz IV, Wohngeld, Sozialgeld und Kinderzulage von Stromkosten entlastet werden. Dafür will die Bundesregierung rund 5 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Ein guter Plan, denn dadurch könnten bis zu zwei Drittel des Stromverbrauchs in einem durchschnittlichen Haushalt eingespart werden.

Damit Empfänger des Arbeitslosengeldes II / der Sozialhilfe überhaupt davon profitieren können, sollen sogenannte "Contracting-Kühlschränke" aufgelegt werden. Diese haben dann eine Energie Effizienzklasse von "A++". Bei Anschaffung eines Kühlschrankes der Effizienzklasse von A++ werden finazielle Zuschüsse bereit gehalten. Daran gekoppelt ist eine individuelle aufsuchende Beratung durch einen Energieberater. Die neuen Geräte können dann "abgestottert" werden und zwar in der Höhe, wie an Stronkosten eingespart wird. (16.10.2008)

Immer aktuell auf dem Laufenden: Tragen Sie sich in unseren kostenlosen Newsletter ein!

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...