2017 soll die Arbeitslosigkeit steigen

28.09.2016

Ökonomen der Großbanken sehen für 2017 die Menge an Arbeitslosen wachsen – im Gegensatz zum Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), das zur Bundesagentur der Arbeit gehört. Das behauptet nämlich, die Zahl der Arbeitslosen würde 2017 um 70 000 sinken, auf dann noch 2, 62 Millionen. Bereits Ende 2016 würden 110 000 Menschen weniger arbeitslos sein.

arbeitslosigkeit arbeitslose - 2017 soll die Arbeitslosigkeit steigen

2017 könne die Zahl der Arbeitslosen sich zwar kurzfristig etwas erhöhen, wenn Flüchtlinge in Arbeit kämen, doch auch die Erwerbsquote würde insgesamt steigen.

Rolf Schneider von der Allianz vermutet hingegen 2017 30 000 neue Arbeitslose, Michael Holstein von der DZ-Bank immerhin 100 000 und Stefan Kipar von der Bayern LB hält sogar 150 000 für realistisch.

Wenig Auswirkungen hätte in den nächsten Monaten allerdings der Brexit. Dessen Folgen auf dem Arbeitsmarkt würden sich 2017 noch nicht zeigen. (Dr. Utz Anhalt)

Bild: Anton Gvozdikov – fotolia

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...