Prügel für Hartz IV Bezieher?

Erwerbslose übergeben den goldenen Knüppel (Video)

30.04.2015

Am vergangenen Freitag dem 25 April 2015 wurde dem Jobcenter Neukölln der Goldene Knüppel für seine Verdienste als besonders repressives Organ verliehen. Eine Mitarbeiterin hatte laut der Initiative "Zwangsumzüge verhindern" in einem Interview gesagt, gerne für einige ALG II-Bezieher*innen die Prügelstrafe einführen zu wollen.

"Außerdem verursacht das Jobcenter Zwangsräumungen, macht Stress, demütigt, bedeutet Sanktionen und sinnlose Maßnahmen". Laut einer letzte Woche veröffentlichten Studie zu Zwangsräumungen ist es in Berlin-Neukölln am schlimmsten. Dafür gabs von der Initiative den Satirepreis des Goldenen Knüppels, viel Chaos und großen Zettelregen im Jobcenter Neukölln.

Zunächst wurde der „Goldene Knüppel“ an das Jobcenter unfreiwillig verliehen. Danach zogen die Demonstranten mit Transparenten durch die Straßen. Auf diesen war z.B. "Jobcenter Neukölln = Entwürdigung" oder "Jobcenter Neukölln = Verdrängung" zu lesen. Das Bündnis hatte sich gebildet, um Zwangsräumungen in der Stadt Berlin zu verhindern. Bereits desöfteren konnten Demonstranten in Akutsituationen Räumungen verzögern oder sogar ganz verhindern.



Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontakt