Startschuss für die erste “Hartz IV-Schule”

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Erste Schule für Kinder aus "Hartz IV-Familien" gegründet

02.06.2014

Kinder aus benachteiligten Stadtteilen wie Berlin Wedding haben meist wenig Chancen auf eine gute Schulbildung und einen erfolgreichen Berufseinstieg. Viele dieser Kinder kommen aus Familien im Hartz IV-Bezug. Oft verfügen die Eltern nicht über die finanziellen Mittel, um ihre Kinder zu fördern. Laut einer Studie der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) hat jedes dritte Kind in Deutschland kaum Zukunftschancen. Dr. Fiona Brunk und Stefan Döring haben deshalb die bundesweit erste "Schule für sozial benachteiligte Kinder" gegründet.

Spezielle Förderung für sozial benachteiligte Kinder
„Quinoa“ heißt die Schule in einem ehemaligen Postgebäude an der Osloer-Straße im Wedding. Noch laufen die Bauarbeiten, aber nach den Sommerferien soll es für 26 Schüler losgehen. Das Lernkonzept von „Quinoa“ ist speziell auf Kinder aus sozialen Brennpunkten ausgerichtet, die an anderen Schulen kaum Chancen auf Förderung haben. „Unser Ziel ist, eine Schule zu gründen, die sozial benachteiligten Jugendlichen mehr Chancengerechtigkeit durch eine Aussicht auf Ausbildung und Bildungsaufstieg bietet. Unsere Sekundarschule eröffnet in Berlin-Wedding, wo aktuell circa 68 Prozent der Jugendlichen in Hartz IV-Haushalten leben. 85 Prozent der Schülerinnen und Schüler einer 10. Klasse haben nach ihrem Abschluss keine berufliche Perspektive“, schreiben die Gründer von „Quinoa“ auf der Internetseite der Schule.

„An anderen Schulen werden keine Erwartungen mehr an diese Schüler gestellt. Wir aber haben hohe Erwartungen, wollen sie speziell fördern", erklärte Brunk, Geschäftsführerin der neuen Schule. Rund 300.000 Euro wird das ersten Schuljahr kosten. Die Finanzierung erfolgt über private Spender wie die Vodafone-Stiftung.

Das Bewerbungsverfahren ist für das Schuljahr 2014/2015 zwar bereits abgelaufen, jedoch können sich interessierte Schüler weiterhin bewerben. Sie werden dann auf eine Warteliste gesetzt. Die Schule informiert auf ihrer Internetseite über das Lernkonzept und das Bewerbungsverfahren. (ag)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...